Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Lifestyle » Alex Neumayer schnitzt Eisskulpturen

Alex Neumayer schnitzt Eisskulpturen

Eis hätten wir ja genug. Dennoch steckt bei uns im Salzburgerland das Eisschnitzen noch in den Kinderschuhen. Eine Ausnahme ist Alex Neumayr aus Bad Hofgastein. Mit seinen Live Acts aus eisigen Kunstwerken begeistert er sein Publikum. Das Salzburgerland Online Magazin hat ihn zum Interview gebeten.

Wie hat sich das Eisschnitzen entwickelt, speziell im Land und in der Stadt Salzburg?
Bei uns steckt es leider noch immer in den Kinderschuhen. Gerade Skulpturen aus klaren Eisblöcken findet man eher selten vor. Aber es wird schön langsam mehr. Auch denken die meisten immer nur im Winter an Eis. Aber Live Eis schnitzen hat auch im Sommer eine tolle Wirkung auf das Publikum.
Gibt es Unterschiede bei der Bearbeitung von Eis und Schnee? Wenn ja, welche?
Ja, die Werkzeug für Schneeskulpturen sind größer. Eine Schneeskulptur kann nicht so fein bearbeitet werden wie eine Eisskulptur. Schneeskulpturen werden eher großflächig bearbeitet. Bei Eisskulpturen kann man sehr gut ins Detail arbeiten.
Gibt es verschiedene Eisarten? Was ist der Unterschied bei der Bearbeitung?
Die Eisblöcke für Figuren werden meist industriell in speziellen Eismaschinen hergestellt. Das macht die Eisblöcke glasklar. Dadurch bekommt eine Eisskulptur bei Lichteinfall eine kristallartige Wirkung. Sofern es die Witterung erlaubt, kann auch Eis aus einem See geschnitten werden. Es ist aber in der Bearbeitung etwas spröder als fabriksmäßig gefrorenes Eis. Das industriell gefrorene Eis ist auch reines Wasser, ohne Zusätze. Es ist der Gefrierprozess der es so glasklar macht Zusätzlich spielt auch die Temperatur beim Schnitzen eine größere Rolle. Eis lässt sich am besten bei einer Temperatur von minus 2- minus 5 Grad C schnitzen.
Welche Werkzeuge werden verwendet?
Bei größeren Skulpturen ist eine Kettensäge für die ersten größeren Schnitte notwendig. Danach wird das Eis mit Eisschnitzmeisseln (vorzugsweise aus Japan) geschnitzt. Für feine Details können auch elektrische Fräser zum Einsatz kommen.
Gibt es Gefahren beim Eisschnitzen?
Die Gefahren entstehen bei unsachgemäßem Umgang mit den Werkzeugen. Eismeissel sind extrem scharf, mit Klingen bis zu 10 cm Breite. Auch beim Arbeiten mit der Kettensäge ist größere Vorsicht geboten.
Welche Stilrichtungen gibt es? Mit welchen Unterschieden?
Die Asiaten bearbeiten Ihre Eisskulpturen traditionell nur mit Handsägen und Eisschnitzmessern. Die Figuren haben daher eine „geschnitzte “ Wirkung. Die Amerikaner verwenden unterschiedliche Elektrogeräte, Sägen, Schleifer, Fräser mit verschiedensten Aufsätzen. Diese Figuren sind meist ganz glatt poliert und sehr fein detailliert.
Was fasziniert Sie am Eisschnitzen?
Mit Eis kann man sehr schnell arbeiten. Eisfiguren können eine Größe von einigen Metern haben. Die Wirkung im richtigen Licht ist enorm. Wir haben z.B. sogar in Hawaii bei 30 Grad im Schatten für die Gäste Eis geschnitzt. Da muss dann z.B.: ein Schwan oder Fisch in max. 30 Minuten Schnitzzeit entstehen. Ansonsten schmelzen die Konturen, während man noch daran arbeitet.
Was ist die künstlerische Aussage ihrer Werke?
Die Aussage gibt der Kunde oder das Partymotto vor. Mich fasziniert immer wieder die tolle optische Wirkung, die auch bei den Gästen Begeisterung hervorruft.
Wo werden ihre Skulpturen ausgestellt?
In Hotels bei großen Büffets und Empfängen, auf Weihnachtsmärkten, in Tourismusorten. Das größte Erlebnis für Gäste ist das „liveschnitzen“, wo das Entstehen einer Figur beobachtet werden kann.

Kochen & Kunst
Angkana & Alex Neumayer
Heissingfelding 66
5630 Bad Hofgastein
+43-664-512 01 72
www.kochen-und-kunst.at

Voriger Beitrag

Der mit dem Schnee spricht … »

Nächster Beitrag

Frühlingsmode Shopping in der S … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen