Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Sehenswürdig » Bei Regen und Schnee – Schlechtwetter-Tipps für den Pongau

Bei Regen und Schnee – Schlechtwetter-Tipps für den Pongau

Im Urlaub sollte immer alles perfekt sein. Gute Laune, herrliches Essen, wunderbares Hotel und…natürlich traumhaftes Wetter. Kulinarische Höhepunkte und Tip-Top-Unterkünfte – dafür legen wir hier im SalzburgerLand die sprichwörtliche Hand ins Feuer – doch eines können wir trotz intensivsten Forschungen leider immer noch nicht: das Wetter beeinflussen. Aber keine Sorge: auch wenn es einmal stürmt und regnet garantieren wir Ihnen eine wunderbare, hochinteressante Zeit hier bei uns. Und damit sie immer und überall wissen, was man wo und wann machen kann, präsentieren wir Ihnen mit Stolz unsere Schlechtwetter Top-10 für den wunderbaren Pongau. 

SkimuseumLandesschimuseum Werfenweng
Hier wird Wintersportgeschichte lebendig. Können Sie sich noch an eine Zeit erinnern, als Skifahrer Kniebundhosen und Krawatten trugen. In der Skier hauptsächlich aus massivem Holz bestanden haben und man von Stahlkanten nur träumen konnte? Im FIS Landesskimuseum dreht sich alles um die zwei Bretter im Schnee – von den Anfängen bis heute. 2.000 Skier, Bekleidung, Pokale uvm. warten auf Sie. Garantiert nicht nur im Winter einen Besuch wert. 
5453 Werfenweng-Weng 138. Infos finden Sie hier

thermeTherme Amadé
Was gibt es denn Schöneres, als sich in einer luxuriösen Therme nach allen Regeln der Kunst verwöhnen zu lassen? Mitten in den herrlichen Alpen des SalzburgerLandes, in Altenmarkt im Pongau, liegt die neue Therme Amadé. Hier kann man im warmen Solewasser untertauchen, bei den verschiedensten Aufgüssen ins Schwitzen kommen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Das Special für Action-Freaks: das atemberaubende Wellenbecken und die einzigartige Looping-Rutsche. (©Therme Amadé)
Obere Marktstraße 70, 5541 Altenmarkt im Pongau. Infos finden Sie hier

Schaubergwerk Sunnpau
Tief in den Berg und somit auch in die Geschichte der Region und des gesamten SalzburgerLandes, geht’s im Schaubergwerk Sunnpau in St. Veit im Pongau. Dort, wo früher mutige Knappen täglich ihr Leben aufs Spiel setzten um das wertvolle Kupfer ans Licht zu bringen, kann man heute jede Menge zum Thema Bergbau erleben. Das Bergwerk reicht bis in die Jungsteinzeit zurück und ist somit eines der ältesten in Salzburg. (©Schaubergwerk Sunnpau). St. Veit im Pongau. Infos finden Sie hier

Bad gasteinFelsentherme Bad Gastein
Ein Schwimmbecken, umrahmt von riesigen Felsen, herausgeschlagen aus den Gasteiner Bergen, gefüllt mit frischem, 30 Grad warmen und mit Heil-Gas Radon und wertvollen Mineralien angereicherten Wasser aus den 18 Thermalquellen Bad Gasteins. Das alles und so viel mehr ist Salzburgs älteste Therme: die Felsentherme in Bad Gastein. Kaum wo sind Wellness und die Berge so eng verbunden wie hier. Tauchen Sie ein in eine wunderbare Welt des Wohlfühlens. (©Felsentherme Bad Gastein)
Bahnhofplatz 5, 5640 Bad Gastein. Infos finden Sie hier

HohenwerfenErlebnisburg Hohenwerfen
Die Burg hoch über dem Salzachtal ist nicht nur äußerlich spektakulär und wird deshalb immer wieder als Kulisse für Filme genommen – sie hat auch im Inneren jede Menge zu bieten. Hier wird das Mittelalter, das Leben in und um die Bergen und die Zeit der Ritter und Burgfräulein auf eindrucksvolle Weise thematisiert und den jungen und etwas älteren Besuchern nahe gebracht. Besonders gruselig: die mittelalterliche Folterkammer und das Verlies. (©Ulli Hammerl). Burgstraße 2, 5450 Werfen. Infos finden Sie hier

content_74Eisriesenwelt Werfen
Ebenfalls hoch über Werfen im Salzachtal gelegen, lässt Sie die Eisriesenwelt Werfen in eine völlig andere, verzauberte Welt eintauchen. In eine Welt des ewigen Eises, in die Jahrtausende kein Mensch jemals seinen Fuß gesetzt hat und die erst Ende des 19. Jahrhunderts erstmals entdeckt wurde. Mit insgesamt 42 Kilometern ist sie die längste Eishöhle der Welt, wobei „nur“ der erste Kilometer besichtigt werden kann. Ein Erlebnis, an das man sich garantiert sein ganzes Leben erinnern wird. (©Eisriesenwelt Werfen)
Eishöhlenstrasse 30, 5450 Werfen. Infos finden Sie hier

Schloss Goldeck und das Pongauer Heimatmuseum
Einen interessanten Einblick in das gesellschaftliche und kulturelle Leben im frühen Pongau öffnet einem das Pongauer Heimatmuseum im imposanten Schloss Goldeck. Die kleine Burg wurde im 1323 gebaut und später im 16. Jahrhundert zur heutigen Größe umgebaut. Goldeck wird ob seiner herrlichen Lage oft als die „Perle des Pinzgaus“ bezeichnet. (©Pongauer Heimatmuseum)
Hofmark 1, 5622 Goldegg. Infos finden Sie hier

hüttauKupferzeche Hüttau
Im Mittelalter war der Kupferabbau im Hüttauer Raum am Igelsbach und in Gielach von großer wirtschaftlicher Bedeutung und hatte großen Anteil am Wohlstand der ganzen Region. Um diese Zeit greifbar zu machen und einen unvergesslichen Tag zu erleben, wurde das Bergwerk nach der Schließung als Schaubergwerk weitergeführt und hat schon vielen Tausenden Besuchern die Welt „unter Tag“ eröffnet.  (©Kupferzeche Hüttau). 5511 Hüttau. Infos finden Sie hier

klammstein-museum-003Burg Klammstein
Auf Burg Klammstein in Dorfgastein können Sie nicht nur eine ganze Menge über die Geschichte der Burg, der Menschen und der Region erfahren, sondern auch nach Lust und Laune schlemmen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. In der Burgschenke wartet ein authentisches Ritteressen auf all jene, die einmal im Kreis der Freunde oder der Familie über die Stränge schlagen möchten. Doch auch die Kasnocken, die Bauernkrapfen und die Brettljause sind nicht von schlechten Eltern. (©Burg Klammstein)
Klammstein 26, 5633 Dorfgastein. Infos finden Sie hier

VerarbeitungsplatzKnappenwelt Angertal
Auch wenn der Bergbau für viele zu großem Reichtum und Wohlstand führte, so bescherte er den Knappen und Bergleute ein besonders hartes und entbehrungsreiches Leben. Die Knappenwelt im Angertal mit all ihren Öfen, der Schmiede und dem Knappenhau, ist einzigartig in Europe und lässt den Besuchern einen interessanten Blick auf diese Welt werfen. (©Ulli Hammerl). Angertal, 5630 Bad Hofgastein. Infos finden Sie hier

Beitragsbild ©Eisriesenwelt Werfen

Voriger Beitrag

Schlechtwetter Top-10 im Lungau … »

Nächster Beitrag

Superfoods aus dem SalzburgerLan … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen