Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » Besinnliche Adventwanderung in Radstadt

Besinnliche Adventwanderung in Radstadt

Weihnachtslieder, Winterwald und Weisenbläser erwarten die Gäste auf dem Weihnachtswanderweg in Radstadt. Europas längster Adventkalender bereichert diesen rund 1,5 Kilometer langen Pfad.

Wenn es früh dunkel wird und Schnee unter den Schuhen knirscht, dann ist Weihnachten nicht mehr weit. In Radstadt ist die Bergweihnacht besonders beschaulich. An drei Samstagen (10., 17., 26. Dezember von 17 bis 19 Uhr) beleuchten Fackeln den rund 1,5 Kilometer langen Weihnachtswanderweg. Heuer sind entlang des gesamten Weges erstmals 24 beleuchtete, original große Fenster aufgestellt. Hier schauen Besucherinnen und Besucher in das Haus – Bilder von einer Familie die Kekse bäckt oder den Rosenkranz betet, sind zu sehen. Auch die Sicht von innen nach außen ist dargestellt. Zu sehen sind zum Beispiel eine idyllische Kapelle mit Schneehaube oder Rehe und Hirsche im Winterwald. Dieser Weihnachtskalender ist mit einer Länge von 1,5 Kilometer der längste Europas.

Mystische Klänge, schaurige Märchen
Bei der Schwaigerkapelle startet er. Von dort führt der Pfad hinauf zur Loretokirche. Klänge von Weisenbläsern begleiten die Wanderer. In der Loretokirche laden feine Orgelmusik und weihnachtlicher Chorgesang zu einer Reise nach Innen ein. Gleich oberhalb des Kirchleins – bei der Arena – wartet Max Steiner am Lagerfeuer und erzählt Kindern und Eltern seine schaurig, schönen Märchen. Weiter geht´s durch die Schlucht beim Lärchenbach, wo mystische Klänge und Lichteffekte die Natur in ein magisches Bild tauchen. Beim Eingang in die Kaiserpromenade wärmt Gratis-Adventpunsch. Auf einer großen Tafel steht die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium. Nach der Rast geht es vorbei am Dufthäuschen mit der Krippe von Johann Mayrhofer. Den weiteren Weg weisen vier Sänger mit Adventliedern und ein Engel in luftiger Höhe. Beim Verlassen der Kaiserpromenade gibt es nochmals einen schönen Blick auf das beleuchtete Radstadt. Dann geht`s vorbei am Lager der Heiligen 3 Könige, die dem Stern folgen. Den Abschluss bildet der „Adventgarten“ vor dem Hotel „Gründler’s“ mit „Lebender Krippe“, dem 24. Fenster des Adventkalenders und allerlei Köstlichkeiten.

Gutes Schuhwerk für die Wanderung
Der Radstätter Tourismusverband veranstaltet am 10., 17. und 26. Dezember 2016 jeweils von 17 bis 19 Uhr die Weihnachtswanderung. Der Eintritt für diese gut einstündige Wanderung beträgt 4 Euro für Erwachsene. Kinder bezahlen keinen Eintritt. Gutes Schuhwerk wird empfohlen. Die Fotos stellte der Tourismusverband Radstadt zur Verfügung.

Voriger Beitrag

Von Baumstämmen, Wurzelwegen un … »

Nächster Beitrag

Snowboards aus dem Pinzgau … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen