Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Hotel & Reise » Boutiquehotel am Dom: Geheimtipp in der Salzburger Altstadt

Boutiquehotel am Dom: Geheimtipp in der Salzburger Altstadt

Ob Städtereisender, Genussurlauber oder Festspielgast: dem Charme des Boutiquhotel am Dom kann kaum jemand widerstehen. Zentral in einem 800 Jahre alten Haus in der Goldgasse mitten in der Salzburger Altstadt gelegen, ist das Vier Sterne-Hotel mit seinen 15 Zimmern ein Tipp für alle, die Lage, Individualität und einen persönlichen Service schätzen. Dafür steht Eigentümer Josef Klingler – mit Herz, Seele und ganz viel Tatkraft.

„Schon als Kind habe ich von so einem Hotel geträumt“, verrät uns der gebürtige Pinzgauer. „Mein Vater war ja auch Gastronom, da wächst man mit der Faszination für dieses Gewerbe auf.“ 2009 war es dann schließlich soweit: Nach nur fünfmonatiger Bauzeit ist es Eigentümer Josef Klingler gelungen, den Charme des über 800 Jahre alten Altstadthauses mit dem Komfort und Luxus eines modernen Designhotels zu verbinden. Einen Architekten hatte Josef Klingler bei der Gestaltung seines Hotels übrigens nicht. „Das hab ich alles persönlich ausgesucht und umgesetzt. Von Null weg, quasi“ Und das viele Herzblut, dass im Boutiquehotel am Dom steckt, spürt und sieht man auch.Hotel_am_Dom_11

… und täglich grüßt der Dom
15 individuelle Zimmer verteilt auf sechs Stockwerken, warten auf die Gäste. Jeder Raum ist ein Unikat. Die zwei Zimmer im sechsten Stock wurden 2011 nachträglich eingebaut. Der Blick aus dem Dachflächenfenster eines dieser Zimmer ist übrigens eine Sünde wert: da grüßt der Dom freundlich herein, direkt auf das darunter platzierte Doppelbett. Hat der Eigentümer selbst eigentlich ein „Lieblings-Zimmer“? „Naja, besonders gern mag ich das 514er, das ist der ehemalige Dachraum. Und das 204er, das ist auch total gemütlich“, lacht Klingler. Man merkt schon: Auf einen einzigen Lieblingsplatz kann sich Josef Klingler kaum festlegen. Er ist zu Recht stolz auf sein Hotel.

Hotel_am_Dom_4

Vom Keller bis in den fünften Stock ist alles noch genau so, wie es im Mittelalter war. Die alten Holztram an den Decken, das Gewölbe im pittoresken Frühstücksraum oder die steinernen Rundbögen und Säulen: im Boutiquehotel am Dom atmet alles Geschichte. „Ganz besonders freut es mich, wenn mir die Gäste immer wieder sagen, wie schön sie das Haus finden“, erzählt uns Josef Klingler strahlend, „und dass sie sich in kürzester Zeit heimelig fühlen. Sie können sich bei uns im Haus fein entspannen, und dann gehen sie bei der Tür raus und stehen mitten in der Salzburger Altstadt, quasi direkt vor dem Dom. Das ist schon eine tolle Sache.“ Die Gäste, die länger im Hotel bleiben oder immer wieder kommen, kennt Josef Klinger alle mit Namen. Eine Selbstverständlichkeit für den Eigentümer. „Ich gebe meinen Gästem auch sehr gerne Geheimtipps, wo sie zum Beispiel auf ein besonders feines Glaserl Wein hingehen können. oder in welchem Restaurant sie den schönsten Blick haben. Oder auch einfach nur eine kurze Wanderung durch die Stadt oder über die Stadtberge. Das schätzen die Gäste auch sehr. Salzburg ist in so schön, mit so vielen Facetten. Da kann man ja wirklich viel und vor allem mit bestem Gewissen empfehlen.“

Hotel_am_Dom_9
Ein Hotel mit Persönlichkeit

Diese zentrale Lage und die persönlichen Geheimtipps von Josef Klingler sorgen dafür, dass das Boutiquehotel am Dom das ganze Jahr über ein äußerst gefragter Hotspot ist. „Wir machen zunehmend die Erfahrung, dass viele Gäste kleinere, persönliche Hotels den großen Häusern vorziehen. Da sind sie bei uns natürlich genau richtig: Wir legen sehr viel Wert auf eine familiäre, intime Atmosphäre. Also ein Hotel, das sowohl mit Qualität als auch mit Persönlichkeit punkten kann.“

Dass dieses Konzept ankommt, merkt Josef Klingler unter anderem an den vielen Stammgästen seines Hauses: Einmal dagewesen, kehren viele wieder ins Boutiquehotel am Dom zurück. „Natürlich spricht für uns besonders auch die Lage. Zentraler geht´s ja kaum. Deshalb können wir selbst Gästen, die nur eine Nacht bei uns bleiben, sehr viel bieten. Die schicke ich dann raus ins Domquartier oder rauf auf die Festung, das ist von uns aus ja alles quasi ums Eck.“ Auch die vielen positiven Bewertungen auf den unterschiedlichen Hotelbewertungsplattformen überzeugen die Gäste, erzählt Josef Klingler. „Ganz viel geht da über Mundpropaganda, oder eben über Weiterempfehlungen im Internet.“

Apropos Weiterempfehlung: Sehr charmant und erwähnenswert ist auch der Keller des Boutiquehotels. Dort befand sich einst die Domstube. Heute steht er den Gästen von Josef Klingler als Gesellschaftsraum zur Verfügung. Gemütlich einen edlen Tropfen Wein genießen oder einen Schluck kühles Bier – bei der behaglichen Atmosphäre in dem mittelalterlichen Gewölberaum kommt die Entspannung dann ganz von allein. „Wenn ich mal ein paar Tage nicht in Salzburg war und dann bei uns im Haus stehe, merke ich erst wieder, wie schön es hier ist“, verrät uns Josef Klingler zum Abschluss. „Da bin ich dann schon immer stolz.“

Also, beim nächsten Spaziergang durch die Goldgasse die Augen offen halten und einen Blick in das Boutiquehotel am Dom riskieren. Aber Vorsicht: diese Räumlichkeiten haben schon so manchen Besucher verzaubert.

boutiquehotel am dom
Goldgasse 17
5020 Salzburg
Tel. +43(0)662 84 27 65
email: office@hotelamdom.at

Fotocredits:  © Boutiquehotel am Dom, © RoCh

Voriger Beitrag

Alpen-Karawanserei: Orient-Flair … »

Nächster Beitrag

Persönlich. Familiär. Historis … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen