Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Culinary Art Salzburg: Kulinarik-Kongress der anderen Art

Culinary Art Salzburg: Kulinarik-Kongress der anderen Art

Wenn am 16. und 17. März 2015 der Culinary Art-Kongress über die Bühne geht, steht Salzburg ganz im Zeichen lukullischer Genüsse. Die Topstars der Gastro-Szene werden ihr Wissen und ihre Visionen mit den TeilnehmerInnen teilen – von DesignerInnen über TrendforscherInnen bis hin zu internationalen Top-GastronomInnen und HaubenköchInnen. Auch kulinarische Highlights dürfen bei diesem Kongress selbstverständlich nicht fehlen.

Frei nach dem Motto Interaktion statt Berieselung und lebendige Auseinandersetzung statt Monologe erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Kongressformat der anderen Art. Mit Szene-Größen wie Claus Meyer oder Heinz Reitbauer diskutieren, Topstars wie Jack O´Shea oder Eckart Witzigmann bei der Ausübung ihres Handwerks über die Schulter schauen: Culinary Art macht´s möglich. Bei dieser neuen Art der Kongress-Präsentation sind die TeilnehmerInnen mittendrin im Geschehen. Im Vordergund stehen lebendige Diskurse, bei denen auch Austausch und Networking nicht zu kurz kommen. In kommunikativen Kleingruppen diskutiert das Who- is- Who der regionalen und überregionalen Gastro-Szene über gegenwärtige und zukünftige Potenziale.

Neue Perspektiven: Gastronomie mit allen Sinnen erleben
Wie steht es beispielsweise um die österreichische Küche und ihrer internationalen Positionierung? Darüber werden unter anderem Eckhard Witzigmann, Claus Meyer, Heinz Reitbauer, Roland Trettl und die Gebrüder Obauer diskutieren. Für ein ganzheitliches Konzept braucht es einen mutigen Blick über den Tellerrand, deshalb werden bei Culinary Art auch andere, wichtige Aspekte rund um das Thema Gastronomie besprochen. Welche Rolle spielt beispielsweise Licht in der atmosphärischen Raumgestaltung, warum ist passgenaues Design heute unverzichtbar und weshalb sollte jedes Unternehmen einen „auditiven USP“ haben? Bei Culinary Art wird Gastronomie als 360 Grad-Panorama verstanden, betrachtet und erlebbar gemacht.

Als Bühne dienen die gastronomischen Hotspots von Stadt und Land Salzburg – Augenschmaus garantiert. Apropos Augenschmaus: Für kulinarische Highlights für Auge und Gaumen wird unter anderem Ikarus- Executive Chef Martin Klein gemeinsam mit Gert De Mangeleer, dem Betreiber des belgischen Spitzen-Restaurants Hertog Jan, sorgen. Schließlich wird Genuss bei Culinary Art nicht nur besprochen, sondern auch erlebt.

Details zum Programm & Tickets finden Sie auf der Website Culinary Art Salzburg
16. und 17. März 2015

Voriger Beitrag

SalzburgerLand isst vegan … »

Nächster Beitrag

Crêpe D'or - ein Stückchen Fra … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen