Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » Das GlemmRide Bikefestival rockt Saalbach Hinterglemm

Das GlemmRide Bikefestival rockt Saalbach Hinterglemm

Bike- und Musikbegeisterte stürmen vom 7. bis 10. Juli erneut das Freeride Mekka Saalbach Hinterglemm. Das ganze Festival-Wochenende steht unter dem Motto „ride, eat, party – repeat“ und bietet allen Freeridern und Zuschauern spektakuläre sportliche und musikalische Highlights.

Nach der Premiere im Vorjahr füllen wieder urbane Slopestyle-Action, rasante Downhillrennen für Pro’s und Kids, Pumptrack-Sessions, Fahrtechniktrainings, Workshops und Ausfahrten mit den Bike-Stars und rockige Weltklasse-Sounds den Timetable des Festivals. Produktneuheiten der Bikebranche und Testmöglichkeiten bietet das zentrale Expo-Gelände und beim „Ladies Train“ beweisen Freeriderinnen ihren Flow am Hacklberg Trail.

Slopestyle über den Dächern von Hinterglemm
Der Urban-Slopestyle am Goaßstall-Hang bietet eines der wohl spektakulärsten Bike-Formate direkt im Ortszentrum von Hinterglemm. Auf der legendären Strecke am Goaßstall-Hang, versammelte sich bereits beim ersten europäischen Slopestyle im Jahr 2004 die Freeride Weltelite. Als „FMB Silver Event“ versetzt der Slopestyle am GlemmRide-Wochenende die Zuschauer in atemloses Staunen. Der selektive Urban-Freeride-Parcours führt direkt nach dem Signature-Jump über die Terrasse des 5*-Hotels „Alpine Palace“ hinein ins Festival-Zentrum in Hinterglemm. Die weltbesten Rider liefern den Zuschauern beim Finale am Samstag mit akrobatischen Stunts eine atemberaubende Show bei diesem Rennen der „Freeride Mountain Bike Tour“ mit dem Prädikat „absolut sehenswert“.  

Urban Slopestyle über den Dächern von Hinterglemm.

Urban Slopestyle über den Dächern von Hinterglemm.

Rockige Sounds
Was wäre ein Festival in Saalbach Hinterglemm ohne die perfekte Party? Die Glemmtaler sind die Meister des guten Sounds und in diesem Jahr konnte „Django3000“ für einen Live-Auftritt gewonnen werden. Die lässig groovenden Desperados aus dem Chiemgau sind die idealen Sound-Lieferanten für das „Home of Lässig“. Sie mögen es gern wild und laut und sorgen mit ihrem Genre Gipsy-Disco für eine brodelnde Soundmixtur. Die 2003 in Savannah/USA gegründete Band „Passafire“ hat sich schon jetzt ihren festen Platz in der US Reggae Szene gesichert und legt ihren musikalischen Akzent vor allem auf die Einbindung von Alternative-Rock und Progressive-Rock Elementen. Die Tiroler Band „MIDRIFF“ spielte sich die letzten beiden Jahre quer durch Europas Clubszene und zündet mit ihrem erdigen, harten Rocksound live wie eine Rakete. Neben den Open Air Stages kann natürlich in den verschiedenen Bars und Clubs zu DJ-Sound der „Wax Wreckaz“, „Schwarzmarct“, „East of Eaden“ oder „Banazonic“ gefeiert werden.

Downhill Race Samstag.

Downhill Race Samstag.

Riders ready? Go!
Auf der „Pro Line“ am Reiterkogel geht es für alle Downhiller an den Start. Die selektive Strecke mit Anliegern, Doubles, kniffligen Wurzelpassagen und zahlreichen Sprüngen hat es auf 2,3 Kilometer Länge ganz schön in sich. Neben den Erwachsenen können auch Kids von 10 bis 15 Jahren auf derselben Strecke am Sonntag ihr Können unter Beweis stellen.

„Pump it!“ heißt es am Freitag bei der Pumptrack-Session direkt am Festplatz. Denn bei diesem spektakulären Rennen im KO-Prinzip ist eines sicher nicht erlaubt: in die Pedale treten! Allein durch das Drücken des Bikes durch die Wellenbahn wird Geschwindigkeit in diesem Rundkurs aufgebaut und erfordert von allen Startern eine Menge Kraft und Feingefühl.

„Girls only“ ist das Motto des „Ladies Train“ mit Angie Hohenwarter und Local Hero Vali Höll. Von Hinterglemm geht es für alle Freeriderinnen zur Auffahrt mit dem Schattberg Xpress und Schattberg Sprinter und einer gemeinsamen Abfahrt über den Hacklberg Trail. Dieses Jahr möchten die beiden Bikerinnen den Ladies Train einen gutem Zweck widmen, nämlich dem Worldbicyclerelief. Für alle Female-Rider, die Lust auf Downhill, Geschwindigkeit und viel Spaß haben sorgen die 4x-Pros Helene Fruhwirt und Michèle Quint bei der NIVA -NO DIVA – JAM SESSION für Tipps zum Thema Speed und Fahrtechnik. 

Pump it! beim Pumptrack am Festivalgelände.

Pump it! beim Pumptrack am Festivalgelände.

Testen und Touren
Für eine gelungene Abwechslung zu Rennen und Party sorgen am Festival-Wochenende auch über 50 Aussteller im Expo-Gelände. Namhafte Hersteller der Bikeszene zeigen beim Finetuning von Gabel oder Bremse ihr Knowhow und Bikeprofis laden ein zu Workshops und Trail-Rides.

Fotocredits: Headerbild ©Nathan Hughes_Saalbach Hinterglemm, alle anderen Bilder © Klaus Listl – Freezing Motion

Kontakt:
GlemmRide Bikefestival
Tourismusverband Saalbach Hinterglemm
Tel: +43 6541 6800-68
info@glemmride.at

Voriger Beitrag

Online-Freizeitbörse der Naturf … »

Nächster Beitrag

Waldkletterweg Faistenau … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen