Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Die älteste Apotheke im Herzen Salzburgs

Die älteste Apotheke im Herzen Salzburgs

1591 gegründet, ist die „Alte fürst-erzbischöfliche Hofapotheke“ am Alten Markt in der Salzburger Altstadt die älteste noch bestehende Apotheke der Mozartstadt. Wo früher die Erzbischöfe  bestens mit Medikamenten, Salben und Tinkturen versorgt wurden, werden bis heute eigene Hausspezialitäten angeboten. Auch ohne gesundheitliche Notwendigkeit ist ein Besuch dieses Stücks lebendiger Geschichte absolut empfehlenswert. 

Wunderschöne Rokoko-Räumlichkeiten, prächtige Wandgemälde und alte Gefäße voll mit Salben, Pasten und Tinkturen: Die Alte fürst-erzbischöfliche Hofapotheke am Alten Markt in der Stadt Salzburg ist wirklich eine Augenweide. Seit knapp 425 Jahren gibt es die Apotheke im Herzen Salzburgs bereits, damit ist sie die älteste der heute noch bestehenden Apotheken der Stadt. Schon Erzbischof Wolf Dietrich vertraute auf die Wirksamkeit der Arzneien aus der Apotheke am Alten Markt. Die Rokoko-Einrichtung der Offizin, also des Verkaufsraums, geht auf das späte 18. Jahrhundert zurück. Aus dieser Zeit sind auch noch einige Einrichtungsgegenstände erhalten, wie beispielsweise der große Rezepturtisch, ein kleiner Mörser mit Delphinhenkeln aus dem Jahr 1724 sowie ein großer Mörser, der mit 1704 datiert.
Apotheke_10

Seit Jahrhunderten werden in der Hofapotheke Hausspezialitäten gegen allerlei Beschwerden hergestellt. Bis heute wird fleißig gemischt, verrührt und zerstoßen. Ob Baldriantinkturen, Melissengeist, Schwedenbitter oder verschiedenste Teemischungen: selbstgemacht wird hier noch so einiges. Auch die prachtvollen Gefäße, die sofort beim Betreten der Apotheke ins Auge stechen, sind mehr als bloß schöne Dekoration. In ihnen werden die wertvollen Kräuter, hausgemachten Salben oder Dragees aufbewahrt. Einige dieser Gefäße stammen noch aus dem 18. Jahrhundert.

Apotheke_4

Auch die Fassade des Hauses am Alten Markt 6, in der die Apotheke untergebracht ist, ist mehr als nur einen flüchtigen Blick wert. Schön ist das schmiedeeiserne Zunftschild der Apotheker mit dem Äskulapstab, die Schaufenster der Apotheke zieren mit Arzneipflanzen bemalte Fensterläden.

Die Alte fürst-erzbischöfliche Hofapotheke ist eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art, die man bei einem Besuch der Stadt Salzburg auf keinen Fall verpassen sollte.

Alte fürst-erzbischöfliche Hofapotheke
Alter Markt 6
5020 Salzburg
Tel: 0662/843623
Mail: salzburg@hofapotheke.at

Fotocredits© CC

Domquartier eröffnet Besuchern neue Einblicke in den Salzburger Dom

Voriger Beitrag

Der Salzburger Dom – Herz der … »

Nächster Beitrag

Abenteuer Kunst im Museum der Mo … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen