Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Hotel & Reise » Die Schönheit der Alpen

Die Schönheit der Alpen

Von Natur aus schön – Die Großglockner Hochalpenstraße stellt ab Sommer 2014 in einer Kunst- und Kulturausstellung die Schönheit der Alpen in den Fokus. Passend dazu darf auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auch gewandert werden: Zum schönsten Jausenplatz Österreichs!

Seit Urgedenken verführen die Berge zum Staunen: Es liegt in ihrer Natur, dass sie den Menschen faszinieren und den Künstler inspirieren. Inzwischen ist sogar erwiesen, dass auf dem Berg die Glückshormone schneller sprudeln. In ganz besonderen Glücksmomenten treffen Kunst und Natur ganz unvermittelt aufeinander, wie es ab 11. Juni 2014 auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, dem Endpunkt der Großglockner Hochalpenstraße, der Fall sein wird. Vor der grandiosen Kulisse des Großglockners und der Pasterze, dem größten Gletscher der Ostalpen, wird auf 2.369 Metern Seehöhe die neue Ausstellung „Alpenliebe – Schönheit & Leidenschaft“ eröffnet: Genau zum 150. Geburtstag von Richard Strauss, der mit seiner Alpensymphonie den Bergen ein musikalisches Denkmal gesetzt hat. Kunst auf und an der Glocknerstraße Wer nach dem Kulturgenuss die Probe aufs Exempel machen möchte, hat auf der Kaiser- Franz-Josefs-Höhe Gelegenheit dazu: Der hochalpine Gamsgrubenweg mit grandiosen Ausblicken führt entlang der Pasterze bis zum Wasserfallwinkl, dem schönsten Jausenplatz Österreichs, mit Hunderten von kunstvoll erbauten Steinmännchen. Besonders interessant ist die kostenlose Führung mit einem Nationalpark-Ranger. Und auch wenn Schönheit im Auge des Betrachters liegen mag, so können Millionen begeisterte Ausflügler nicht irren: All das befindet sich am Endpunkt der schönsten Panoramastraße Europas.

TIPP: Entlang der Großglockner Hochalpenstraße laden zahlreiche Ausstellungen, wie etwa im Haus Alpine Naturschau, an der Fuscher Lacke, am Hochtor oder auf der Kaiser- Franz-Josefs-Höhe dazu ein, sich mit Fauna, Flora, Geologie oder der Geschichte des Straßenbaus zu beschäftigen. Der Eintritt ist immer frei! Wen es hingegen raus in die Natur zieht, dem stehen kurzweilige Themenlehrwege, wie etwa am Piffkar, am Hochtor oder am Schöneck zur Auswahl. Mehr Informationen unter: www.grossglockner.at

Voriger Beitrag

UNESCO-Biosphärenpark Salzburge … »

Nächster Beitrag

Wo der Gast König ist … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen