Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » DJs und Action beim WOW Glacier Winteropening

DJs und Action beim WOW Glacier Winteropening

Zu Beginn des Winters findet in  Zell am See-Kaprun das Winteropening der Superlative statt. Beim ersten WOW Glacier Love Winteropening treffen sich Partygäste und Wintersportfreunde um drei Tage den Winterbeginn zu feiern. Statt eines einzigen Haupt-Acts werden an den drei Tagen 25 DJs und Live-Acts die Region zur Partyhochburg in den Alpen verwandeln. „Das Winteropening kommt in einem ganz neuen Stil daher, es wird mehr Festivalcharakter als die bisherigen Winteropenings haben“, erklärt Veranstalter Matthias Leitner. Hauptact wird am Samstag Abend das englische DJ-Quartett „Rudimental” sein.  Durch Lichtprojektionen und winterliche Dekorationen wird zudem auf den kommenden Winter aufmerksam gemacht. „Die Partygäste sollen in Winterstimmung kommen“, so Leitner weiter. Am Kitzsteinhorn können die Gäste den Winter live erleben, schon jetzt präsentiert sich der Gletscher in seiner weißen Pracht. Während den drei Tagen verwandeln die DJs die Pisten in eine Partyzone. Natürlich kommt der Wintersport nicht zu kurz. Wintersportfreunde können die neuen Ski- und Snowboardmodelle kostenlos testen und über die frisch präparierten Pisten flitzen. Beim „WOW Team Battle“ im Snowpark Kitzsteinhorn treten Viererteams gegeneinander an und beweisen Können und Kreativität in ihren Tricks.  Aber auch im Tal ist Action angesagt. Dort fighten zwanzig Freestyler beim „Jib da House Railbattle“ um die Podestplätze. Der Parcours führt über drei Hindernisse von der Straße bis in die Parkgarage des Intersport Bründl. Schon jetzt haben Top-Fahrer wie Adrian Kreiner oder Matthias Weissenbacher ihr Kommen zugesagt. Die Mischung aus Sport und Musik macht das Opening zu einem Treffpunkt für Jung und Alt, für Freestyler, Carver und Freerider. Weitere Informationen und Packages findet man auf www.wowglacierlove.at

Versteckt am Imberg ist die Johanneskriche.

Voriger Beitrag

Salzburgs versteckte Kirchen … »

Nächster Beitrag

Wer mordet schon in Salzburg? … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen