Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » Eisklettern im Schein der Stirnlampen

Eisklettern im Schein der Stirnlampen

Eis – eine faszinierende und vielgestaltige „Persönlichkeit“. Gewaltige Eiszapfen, Speerspitzen gleich, existieren neben filigranen Rillen und glasklaren „Wasserfällen“.

Genau diese Vielschichtigkeit lässt seit einigen Jahren nun eine neue Trendsportart entstehen und kontinuierlich wachsen: das Eisklettern. Die Weiterentwicklung von Material und Können ermöglicht heute Begehungen, die noch vor allzu langer Zeit undenkbar waren.

Dank der derzeitigen Witterungsverhältnisse mit sehr geringen Schneemengen im Dezember und kühlen Temperaturen wuchs besonders in den Tauerntälern des Nationalparks Hohe Tauern viel „kletterbares“ Eis. Einige Erstbegehungen steigend, konnten wir uns von der Qualität höchstpersönlich überzeugen!

Falls das Interesse am Eisklettern geweckt wurde, sei ein professionell geführter Schnupperkurs sehr zu empfehlen. Einige „Basics“ wie Lawinenkunde, Eiskunde, Sicherungstechnik oder Klettertechnik sollten aber generell beherrscht werden. Kurse werden von den zahlreichen Alpinschulen im SalzburgerLand angeboten.

 
 

Voriger Beitrag

10 Fragen an Georg Streitberger … »

Nächster Beitrag

Stars und aufgehende Sternchen … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen