Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Es jazzt und swingt in Salzburg

Es jazzt und swingt in Salzburg

Wo der Jazz herkommt

Er stammt aus den USA, doch begeisterte Anhänger findet er mittlerweile auf der ganzen Welt: Der Jazz mit seinem Rhythm‘ und seinem Blues versteht sich darauf, Emotionen zu wecken. Einst eine Mischung aus afroamerikanischer Volksmusik und europäischem Pop gibt es heute zahlreiche Formen des Jazz, wie zum Beispiel dem Swing. Gemein haben sie klangvolle Instrumente wie Saxophon und Klavier sowie die Kunst der Improvisation. Bei sogenannte „Jamsessions“ geben Musiker ein Konzert, ohne je gemeinsam geprobt oder sich überhaupt kennen gelernt zu haben.

Jazz-Festival in Salzburg

Wer Jazz mag, wird Salzburg im Oktober lieben. Pünktlich zum Herbstbeginn, wenn der Sommer so langsam abklingt, heizt ein Festival der Jazz-Extraklasse die Stadt noch einmal so richtig ein. „Jazz & the City“ heißt das Spektakel, bei dem Jazz-Künstler aus aller Welt die gesamte Salzburger Altstadt mit leidenschaftlichen Melodien und Klängen in Atem halten.

Vom 9. bis zum 13. Oktober verwandelt sich die gesamte Salzburger Altstadt in ein wahres Mekka für Jazz-Fans. Insgesamt hundert Konzerte finden an fünfzig verschiedenen Locations statt, alle zu freiem Eintritt.  Cafés, Bars, Restaurants, Theater, Galerien und Plätze – als Bühne für die Live-Acts dienen an den vier Festivaltagen alle möglichen Locations, die die Salzburger Altstadt zu bieten hat.  Dabei gibt es nicht nur Jazz, sondern auch elektronische und Weltmusik auf die Ohren. Von 19 Uhr bis in die frühen Morgenstunden lässt es sich sowohl zu internationalen Größen ebenso wie zu Frischankömmlingen der Szene tanzen, feiern oder auch einfach nur: Lauschen.

jazzit_121207751

Spontan bei den Konzerten vorbeizuschauen, gestaltet sich allerdings schwierig. Da heißt es: Lieber vorreservieren. Ab dem 2. Oktober sind die Eintrittskarten entweder im Büro des Altstadtverbands in der Münzgasse 1 (2.Stock) oder telefonisch unter + 43 662 84 54 53 16  zu holen – kostenfrei. „Das letzte Mal waren die Karten binnen eines Tages weg“, warnt Gerhard Eder, der Veranstalter des Festivals. Um den Überblick über die hundert Konzerte verschiedenster Musikrichtungen zu behalten, soll sich im Internet sogar ein eigener „Personal Festival Plan“ zusammenstellen lassen.

Jazzit: Stammplatz für Musikfans

Doch mit vier Tage voller Jazz nicht genug, gibt es seit 2002 in Salzburg eine feste Adresse für Liebhaber der Musik mit den afroamerikanischen Wurzeln: Den Jazzit:Musik:Club in der Elisabethstraße. Das ganze Jahr über treten hier sowohl heimische als auch internationale Interpreten auf und versetzen ihr Publikum in Tanzrage. Charles Lloyd, Lester Bowie, David Murray, Moondog, Omar Sosa und Louis Sclavis waren hier bereits zu Gast, Namen die die Herzen von Jazzfreunden höher schlagen lassen.

„Bei uns kommen Musiker und Fans der Jazzmusik zusammen, um gemeinsam zu jammen, zu lauschen, zu tanzen“, so der Lokalbesitzer Andreas Neumayer, „das hat es so vor uns in Salzburg einfach nicht gegeben.“ Geöffnet hat das Jazzit mit Bar und Gastgarten von Dienstag bis Samstag ab 18 Uhr mit „open end“. Das Publikum erwartet ein buntes Programm: Dienstags die „Jazzit-Sessions“ zu freiem Eintritt, wöchentliche Konzerte von nationalen und internationalen Musikergrößen und Workshops für Groß und Klein.

jazzit_13605050

Besonders den Dienstag empfiehlt Neumayer all jenen, die gerne musikalisches Neuland für sich erkunden wollen: „Das Besondere am Jazz ist ja das Spontane, Impulsive, Lebendige. Bei unseren Dienstags-Sessions kommen die verschiedensten Musiker zusammen, die sich vorher noch nie begegnet sind. Die gehen auf die Bühne und spielen einfach los. Dabei kommen die spannendsten Melodien und Stilmixe heraus.“ Bereits zwölf CDs unter dem Jazzit-eigenem Label sind dabei entstanden. „Natürlich fördern wir auch Newcomer und helfen Ihnen, sich in der Szene einen Namen zu machen. Heute berühmte Jazzkünstler wie Hannes Steiner, Robert Friedl und Sophie Hassfurther spielten schon bei uns, als sie kaum wer kannte.“

Der Name birgt die Geschichte hinter dem szenigen Tanzlokal in der Salzburger Bahnhofsgegend. „Jazzit“, kurz für „Jazz im Theater“, nannte sich schon 1989 ein Verband von Studenten, die sich gemeinsam ihrer großen Leidenschaft, der Jazz-Musik, verschrieben hatten. Jedoch ohne fixen Standort. Auf der Suche nach einem Veranstaltungsplatz für ihre Konzerte wurden sie schließlich im Theaterkeller der Elisabethkirche fündig – das erste internationale Jazzfestival der Mozartstadt konnte stattfinden. Damals wie heute lautet die Vision: „Ein Ort an dem man sich in ungezwungener Atmosphäre unterhalten, sein Getränk genießen und gute Musik hören kann.“

Hier ein Überblick über die nächsten Veranstaltungen.

2_jazzherbst_121004241

Weitere Locations

Jazz-Liebhaber finden in Salzburg noch eine ganze Reihe weiterer Adressen, um Ihrer Leidenschaft zu frönen. Im Jazzclub Life Salzburg finden regelmäßig Jazz-  und Swingkonzerte statt, ebenso im Rockhouse und in der Stagebar. Bleibt nur noch, viel Spaß beim Zuhören und Tanzen zu wünschen!

Adressen:

Jazzit Salzburg
Elisabethstraße 11
A-5020 Salzburg
Tel.: +43 662 883264
Mail: club@jazzit.at
http://jazzit.at/
Öffnungszeiten: Di-Sa ab 18 Uhr

Verein Rockhouse Salzburg
Schallmooser Hauptstraße 46
A-5020 Salzburg
Tel.: +43 662 884914
Mail: service@rockhouse.at
http://www.rockhouse.at/

StageBar
Chiemseegasse 2 / Ecke Kaigasse 2
A-5020 Salzburg
Tel.: +43 650 4530547
Email: office@stage-bar.at
http://www.stage-bar.at/

 

Reservierungen für das Jazz & The City-Festival:

Altstadt Salzburg Marketing GmbH
Münzgasse 1 / 2. Stock
A-5020 Salzburg
Tel.: +43 662 8426810
http://www.salzburg-altstadt.at/
http://www.salzburgjazz.com/

 

Fotocredits: Markus Lackinger

Voriger Beitrag

Kunstwerke aus Heu, Moos und Str … »

Nächster Beitrag

Symphonie des Waldes … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen