Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Faschingsköpfe oder Faschingskrapfen vom Tortenmacher

Faschingsköpfe oder Faschingskrapfen vom Tortenmacher

Wenn beim Tortenmacher die Faschingsköpfe aus der Auslage grinsen weiß man: Die närrische Zeit hat auch kulinarisch ihren Höhepunkt erreicht.
Ab dem 7. Jänner beginnt man beim Tortenmacher für den Fasching zu backen. Die Palette reicht von den traditionellen Faschingskrapfen, verschiedenen Varianten an Faschingsköpfen, Petit Fours bis hin zu Faschingstalern. Die Besonderheit dabei ist, dass alles in liebevoller Handarbeit hergestellt wird.
Faschingsköpfe oder Faschingskrapfen – das ist die Frage.
Herbert Wagenleitner hat bereits alles probiert. „Bei uns gehen nur Marmeladekrapfen, maximal noch mit Vanillefüllung – allzu Kreatives wird hier nicht geschätzt.“ Also blieb man beim gewöhnlichen Faschingskrapfen. Schon ersten Bissen merkt man die besondere Qualität. Sie werden in aufwändiger Handarbeit hergestellt und mit reichlich Marillenmarmelade gefüllt.

Faschingskrapfen, Petit Fours und Faschingstaler

Faschingsköpfe

Die Alternative sind die Faschingsköpfe. Hergestellt aus der Grundmasse des „Indianers“ werden sie je nach Laune verziert. Am beliebtesten sind hier die diversen Clownköpfe.
Der Konditormeister legt Wert auf regionale Zutaten bester Qualität. Die Jahreszeiten bestimmen auch die Auswahl, so gibt es nicht das ganze Jahr über Marillen- oder Rhabarbergebäck. Für besondere Anlässe bietet „Der Tortenmacher“ individuelle Designs. Dabei muss man allerdings eine Reservierungszeit von bis zu drei Wochen einkalkulieren.
Faschingskrapfen-Rezept für Zuhause (für ca. 50 stück Krapfen):
250g Milch, 70g Hefe, 1000g Mehl, 120g Zucker, 150g Eier (3), 140g Eigelb (7), 20g Salz, 20g Rum, 240g Butter sowie Zitrone und Vanille
Indirekte Teigführung: aus den Zutaten einen Teig herstellen. Nach der Teigruhe Teigstücke zu je 40g auswiegen – schleifen – auf ein bemehltes Tuch wegsetzen – etwas flach drücken, zudecken- Gare-Backen (ca. 175 Grad) . Zum Schluss mit Marillenmarmelade füllen.

Konditorei Tortenmacher
Nonntaler Hauptstraße 90
5020 Salzburg
+43 662 82 09 60

Schotten

Voriger Beitrag

Pinzgauer Schotten – ein käsi … »

Nächster Beitrag

Cake Pops – zuckersüße Kuche … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen