Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » Fußball, Golf…oder einfach beides?

Fußball, Golf…oder einfach beides?

Vor den Toren Salzburgs in Wals-Siezenheim stößt man auf ein außergewöhnliches Fußballfeld. Die verschiedenen Hindernisse erinnern doch eher an einen Minigolfplatz. Es handelt sich hierbei um Österreichs ersten Fußballgolf Platz.

In den 80er Jahren enstanden die ersten Fußballgolf Plätze in Schweden. Als Trend- und Funsportart verbreitete sich der Sport immer weiter im Rest Europas. So auch im SalzburgerLand. Das Prinzip ist einfach erklärt: Das Runde muss ins Runde.
Die Sportarten Golf und Fußball werden dabei kombiniert. Durch den Schuss mit dem Fuß soll ein handelsüblicher Fußball über Distanzen von 50 bis 250 Metern zielsicher in ein überdimensioniertes Bodenloch, mit möglichst wenigen Versuchen eingelocht werden. Baumstämme, Steinblöcke oder Sandbunker erschweren auf der 32 000 qm großen Anlage jedoch das einlochen.

„Fussballgolf verbindet alles, was eine Breitensportart mitbringen muss: Abwechslung, sportive Betätigung, einfache Regeln, Spaß und Freude am Ball, das Spiel an der frischen Luft und ein Zusammenspiel von Alt und Jung und dies ohne eine teure Ausrüstung anschaffen zu müssen“, so Soccerpark Gründer Hans Klegraefe.

Wir haben die Trendsportart natürlich dem Praxistest unterzogen. Ein Match zwischen dem ehemaligen Fußballtrainer Roland Kurz und Full Qualified Golfprofessional PGA of Austria Thomas Neureiter, sollte klären wer der bessere Fußballgolfer ist. Zu Anfang des Matchs fragen wir die beiden wie sie ihre Chancen einschätzen. Roland glaubt, seine Pass- und Schusstechniken im kurzen Spiel kommen ihm beim Fußballgolf zugute. Thomas sieht sein durch den Golfsport geübtes Course Management als seine Stärke. Auf den 18 Bahnen geben die beiden alles. Und doch sieht man schon bald einen kleinen Vorteil seitens Roland. „Ich hatte eigentlich auf Taktik gesetzt. Hab mich dann aber schon bald an den Tipp von Roland gehalten – einfach mal draufhauen und nicht zuviel nachdenken“, sagt Thomas.

Soccerpark, Wals-Siezenheim Salzburg, 20131031 , Foto: wildbild, Herbert Rohrer

Am Ende geht Roland durch sein technisches Können als punktueller Sieger aus dem Spiel. Die beiden sind sich aber einig, dass es beim Fußballgolf nicht darum geht wer als Gewinner vom Feld geht – es geht um die gemeinsame, sportliche Aktivität an der frischen Luft und in erster Linie um die Gaudi dabei.

Wer meint der Soccerpark sei nur etwas für Golfer oder Fußballer hat sich geirrt. Hans Klegraefe sieht das so: „Durch die vielseitigen, in die Natur integrierten Hindernisse, Hügel und Sandbunker, welche auf unserer Anlage verteilt sind, kommt es auch auf Geschick, Taktik und Feingefühl an …. und nicht selten weisen hier ungeübte Fußballer oder die Damen ihre Spielpartner in die Schranken.“

Soccerpark Salzburg
Oberhausstraße 33
A-5072 Wals-Siezenheim
Website Soccerpark

Voriger Beitrag

Mit dem Kajak durch die Lammerö … »

Nächster Beitrag

Moorwanderungen, ein Spaziergang … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen