Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Hotel & Reise » Menschen im SalzburgerLand

Menschen im SalzburgerLand

Ein neu erschienener Bildband portraitiert Menschen im SalzburgerLand in einfühlsamen, ausdrucksstarken schwarz-weiß Fotos.

Am Anfang dieses Buchprojektes stand eine Frage: Was macht ein Land zu dem, was es ist? Die Landschaft, die Architektur, kulturelles Brauchtum, überlieferte Traditionen, kulinarische Besonderheiten? Ja, auf jeden Fall, aber das alles wäre nichts, ohne Menschen. Menschen, die hier leben und ihre Heimat prägen. Prominente, Eigenbrötler, Handwerker, Musiker, Hüttenwirte, Sportler – Alte und Junge, Männer und Frauen.

„Ein Land prägt die Menschen – die Menschen prägen das Land“. Mit diesem Grundgedanken hat Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH (SLTG) den Anton Pustet Verlag für ein außergewöhnliches Projekt begeistert: ein Buch über besondere Protagonisten im SalzburgerLand. Aufgespürt und portraitiert wurden die vielfältigen Charaktere von Fotograf Edward Groeger und dem Autor Walter Müller.

Entstanden sind wunderbare, lebensnahe und lebensechte Momentaufnahmen von Menschen, die hier zur Hause sind und damit einen wesentlichen Beitrag leisten, das SalzburgerLand zu dem zu machen, was es ist!

Wie etwa Leni & Hias Breitfuß. Das Portrait der beiden, mit erfrischendem Lächeln in der Sonne vor ihrem Holzhaus sitzend, strahlt mehr aus, als Worte beschreiben können. Ist es Glück, Lebensfreude, Zufriedenheit? Alles zusammen und noch viel mehr.

Zufrieden kann auch Franz Widauer, Senior-Chef des Holzhotels Forsthofalm in Leogang, auf sein Leben blicken. Ihm ist es zu verdanken, dass sich die Gäste heute in seinem einzigartigen Bio-Hotel aus Mondholz gebaut in paradiesischer Landschaft , umgeben von Almwiesen und umrahmt von beeindruckenden Bergkulissen von den Strapazen des Alltags erholen können.

Vielleicht treffen die Gäste der Forsthofalm beim Besuch eines Almsommer- oder Bauernherbst-Festes ja auch auf die Kindertrachtengruppe Filzmoos. Den Mädels und Burschen in ihren hübschen Dirndlkleidern und zünftigen Lederhosen ist die Freude am Leben ins Gesicht geschrieben. Gemeinsames Tanzen, Singen und Musizieren gehört für sie einfach dazu und es kommt von Herzen.

Apropos Dirndl und Lederhose – zu einer ordentlichen Tracht gehört auch ein passender (Trachten)hut und den gibt es bei Adolf Peermann in Werfen. Peermann ist Hutmacher im Traditionsunternehmen Zapf. Die Hüte dieses Familienbetriebs kommen selbstverständlich nicht vom Fließband, sondern werden in aufwändigen Detailarbeiten per Hand gefertigt.

Einen Platz im Buch „Menschen“ hat auch Michaela Kendlbacher gefunden. Ihr Reich ist in den Sommermonaten die Loseggalm am Fuß der Bischofsmütze. Hier versorgt die junge Sennerin gemeinsam mit ihrer Schwester vorbeikommende Wanderer mit allerlei selbstgemachten Köstlichkeiten, wie Brot, Butter, Käse, Topfen und Speck.

Einen komplett anderen Weg, der mehrheitlich in männlicher Hand liegt, hat Elisabeth Fuchs eingeschlagen. Sie ist Chefin der Philharmonie Salzburg, einem jungen, aber bereits sehr renommierten Klangensemble. Die junge Frau ist ein wahres Temperamentbündel und steckt voller guter Ideen und Tatendrang. So entstanden unter ihrer Leitung Open-Air-Picknick-Konzerte oder etwa altersgerecht aufbereitete Familien- und Teeniekonzerte.

Die Welt von Albert Precht sind die steilen Felswände. Als einem der weltbesten Kletterer und Bergsteiger wurde dem gebürtige Bischofshofener von Reinhold Messner der Titel „König der hohen Vertikalen“ verliehen.

Wenn es um kulturelles Brauchtum im SalzburgerLand geht, dürfen die Perchten nicht fehlen. Alljährlich am Dreikönigstag treiben sich die dunklen und gruselig anzusehenden Stuhlfelden Schiachperchten herum. Doch gewinnen gegen das „Schiache“, das Böse werden immer wieder die Tresterer, die Schönperchten. Auch ihnen ist in diesem Buch ein Kapitel gewidmet.

Diese und viele Menschen mehr hat Edward Groeger vor die Linse geholt. Zusammen mit den Texten von Autor Walter Müller wird das Schmökern und Lesen in „Menschen – People – Salzburger Land“ zu einem Kurzurlaub ins wunderbare SalzburgerLand.

Erhältlich ist der schwarz-weiß Bildband im Buchhandel oder im SalzburgerLand Online-Shop.

Fotocredit © SalzburgerLand / Edward Groeger

Voriger Beitrag

Gaisberg - Das Schatzerl der Sal … »

Nächster Beitrag

Salzburg surft! WLAN-Hotspots in … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen