Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Hotel & Reise » Mit Volldampf auf schmaler Spur

Mit Volldampf auf schmaler Spur

Die Pinzgauer Lokalbahn ist eine klassische „Talerschließungsbahn“, die am 2. Jänner 1898 als damals fortschrittliches und modernes Verkehrsmittel in Betrieb genommen wurde. Ihren kaiserlichen Segen erhielt die Bahn bereits am 19. Mai 1896, als Kaiser Franz Josef I. die Urkunde zum Bau und Betrieb einer schmalspurigen Lokalbahn von Zell am See über Mittersill nach Krimml unterzeichnete. Anfänglich verkehrten zwei Personenzüge, wobei ein Zug auch den Güterverkehr übernahm. Dieser diente in erster Linie dem Holztransport und dem Transport landwirtschaftlicher Güter. Schon damals sorgten die Krimmler Wasserfälle als beliebtes touristisches Ausflugsziel für ein hohes Fahrgastaufkommen nach Krimml.

Nach vielen Höhen und Tiefen, gebeutelt durch zwei Weltkriege und mehrere Hochwasserereignisse, konnte der Bahn in den Jahren 2008 bis 2010 mit dem neuen Betreiber Salzburg AG ein zweites Leben eingehaucht werden. Nach 117 Jahren ist die „Pinzgaubahn“ aus dem Verkehrskonzept des Pinzgaus nicht mehr wegzudenken. Mit bis zu 80 kmh fährt die nostalgische Schmalspurbahn Sommer wie Winter im Stundentakt auf der 53 km langen Strecke zwischen dem Bahnhof Zell am See und den Krimmler Wasserfällen. Auf der Fahrt durch die Kitzbüheler Grasberge und den Nationalpark Hohe Tauern geht es dem Lauf der Saalach entlang. Viele der 40 Haltestellen sind heute ideale Ausgangspunkte zu den Natur- und Kulturschätzen im Nationalpark Hohe Tauern, in den Pinzgauer Grasbergen und den Kitzbüheler Alpen.

plb-3

Spaziergänger und Pendler finden ihren Platz ebenso in den Planzügen wie Radfahrer, Wanderer, Skifahrer, Rodler, Langläufer und Schneeschuhwanderer.

Spaziergänger und Pendler finden ihren Platz ebenso in den Planzügen wie Radfahrer, Wanderer, Skifahrer, Rodler, Langläufer und Schneeschuhwanderer. Für das Equipment ist Platz genug, also kann mit ruhigem Gewissen einmal eine längere Tour geplant werden, denn die Pinzgaubahn bringt alle Sportler wieder pünktlich zurück ins Quartier.

plb-5

Auch im Winter werden Sonderfahrten mit der historischen Dampflokomotive durchgeführt.

Etwas Besonderes stellen im Sommer die Nostalgiefahrten mit der Dampflokomotive dar, die auch im Winter vereinzelt durchgeführt werden. So gibt es etwa am 5. Dezember eine Advent-Dampfzugfahrt, bei der der Nikolaus sich unter die Fahrgäste mischt. Auch an Weihnachten und zu Silvester stehen Sonderfahrten am Programm. Schon von weitem ist die alte Lok durch ihre Dampfwolke erkennbar und verströmt mit ihrem nostalgischen Charme einen Hauch Romantik. Mit 420 Pferdestärken zieht die schwarz lackierte Lok der Bauart Mh.3 (Mariazell Heißdampflok) die historischen Garnituren durch den Pinzgau. Den Gästen bleibt auf der gemächlichen Fahrt durch die verschneite Winterlandschaft genug Zeit, um die wunderschöne Landschaft des SalzburgerLands zu betrachten.

Fotos: Pinzgauer Lokalbahn/www.pinzgauer-lokahlbahn.info

Weitere Informationen unter 
Pinzgauer Lokalbahn
Brucker Bundesstrasse 21
5700 Zell am See  
pinzgauerlokalbahn@salzburg-ag.at
www.pinzgauer-lokalbahn.info 

Voriger Beitrag

Die Bio-Gesundheitsfarm, im Zeic … »

Nächster Beitrag

Hotel für alle Sinne mitten in … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

  1. geschrieben von Elisabeth Heiliger

    Hallo u.ein herzliches Grüß Gott ins Salzburger Land, ich komme regelmäßig jeden Sommer seid 1985 in das,für mich,schönste Land der Welt u.entdecke immer noch neue Ecken die ich nicht kannte,dort sind auch schon einige Freundschaften entstanden,die die Jahre überdauern. Ein Dank an alle die mich u.meine Familie kennen,im Sommer sind wir wieder da,ich freu mich schon. Gottes Segen über das schöne Salzburger Land

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen