Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Lifestyle » Pilgern für Kurzentschlossene

Pilgern für Kurzentschlossene

Schritt für Schritt dem eigenen Selbst immer näher zu kommen: Das ist es wohl, das die Menschen am Pilgern seit Jahrhunderten, ja Jahrtausenden, fasziniert. Während für manche die religiöse Bedeutung der Pilgerwege im Vordergrund steht, stellt es für andere eine entschleunigende Art, das eigene Leben noch einmal in Ruhe zu betrachten, dar. Andere wiederum sehnen sich einfach nach einer Auszeit und lange Wanderwege, auf denen Sie die Gedanken endlich einmal fallen lassen und genießen können.

Doch so ein langer Fußmarsch kann bedrohlich wirken. Tage oder sogar wochenlang von früh bis spät zu Fuß unterwegs zu sein ist im Kontrast zum Alltagsleben der meisten doch eine ziemliche Umstellung. Wenn Sie der Gedanke ans Pilgern trotzdem nicht mehr loslässt und sie so gerne wüssten, ob Sie der richtige Typ dafür sind, den Rucksack zu packen und einfach loszustiefeln, gibt es einen tollen „Test“: Das Vorösterliche Pilgern.

lu1103_natur_pur_fotorechte_ferienregion_lungau

So schön kann pilgern sein…

Hierbei handelt es sich um unterschiedliche vergleichsweise kurze Strecken von 11 bis zu 21 Kilometern, die Sie im ganzen SalzburgerLand an einem Tag wandern können. Diese Märsche stellen dabei mehr als eine schlechte Wanderung dar: Zur Begrüßung erhalten Sie an einer Kirche den Pilgersegen, zu Essen gibt es die traditionelle Pilgersuppe und den Abschluss krönt eine besinnlich-schöne Abschlussandacht. Die spirituelle Komponente der Pilgerreisen lassen sich auch einem einzigen Tag erleben.

Auf sieben verschiedenen Strecken erwarten Sie die bezaubernden Landschaften des SalzburgerLandes mit seinen Seen, Flüssen und Bergen sowie historische Städtchen und wunderschöne Kirchen und Klöster. Lassen Sie sich verzaubern.

lus20_brunnen_trinken_bildnachweis_ferienregion_lungau

Unterwegs müssen Sie unbedingt viel trinken!

1.) Der St. Rupert Pilgerweg von Bad Reichenhall nach Salzburg – 21 Kilometer
Um acht Uhr morgens treffen Sie sich mit den anderen Pilgern an der Kirche St. Zeno im malerischen Bad Reichenhall und empfangen den Pilgersegen. Es geht auf zur 21 Kilometer langen Wanderung: Um 13 Uhr haben Sie den Gasthof Esterer in Fürstenbrunn erreicht, bei der Sie die wohlverdiente und traditionelle Pilgersuppe serviert bekommen. Und 17 Uhr, bei der Stiftskirche St. Peter in Salzburg angekommen, erleben Sie eine feierliche Abschlussandacht. Ein schöner, erlebnisreicher aber auch besinnlicher Tag geht zu Ende.

2.) Auf den Spuren des Heiligen Wolfgang von St. Gilgen nach St. Wolfgang – 11 Kilometer
Bei dieser Wanderung von elf Kilometern treffen Sie sich um acht Uhr morgens in der Pfarrkirche St. Gilgen. Die erste Etappe ist das Europakloster Gut Aich in Winkl, bei dem Sie den Pilgersegen erhalten. Mittags gibt es, angekommen in schönem Ried, im Leopoldhof eine Pilgersuppe zur Stärkung. Um 14 Uhr ist die Reise bereits zu Ende, in der Abschlussandacht in der Wallfahrtskirche St. Wolfgang können Sie die vielen gesammelten Eindrücke noch einmal auf sich wirken lassen – auch dann, wenn Sie auf der romantischen Schiffsfahrt von St. Wolfgang nach St. Gilgen zurückkehren.

kirche-st-leonhard_foto-fe

Stolz thront sie da, die St. Leonhards-Kirche, das Ziel des Leonhardsweges

3.) Der Leonhardsweg von Weißpriach nach Tamsweg – 12 Kilometer
Der ganze Leonhardsweg führt Sie von Salzburg ins schöne Lungau. Die kurze vorösterliche Version wiederum lädt Sie ein auf eine Reise von der Kirche St. Rupert in Weißpriach (Beginn 10 Uhr) nach Tamsweg. Das Weißpriachtal mit seinen Wäldern, Wiesen und Bächen wird Sie unterwegs ganz für sich einnehmen, versprochen. Um 15 Uhr erreichen Sie die St. Leonhards-Kirche in Tamsweg.

4.) Der Jakobsweg von Großgmain über Bad Reichenhall nach Unken – 21 Kilometer
Quasi den „kleinen Bruder“ des Jakobsweges können Sie auf 21 Kilometern unterwegs von Großgmain über Bad Reichenhall nach Unken erleben. Um acht Uhr treffen Sie sich mit Ihren Mitpilgern in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Großgmain. Nach einer Stunde Wanderung ist hier bereits die erste Rast angesetzt, die Ihnen die Möglichkeit gibt, in die Bad Reichenhaller Predigtstuhlbahn einzusteigen. Nach einer Mittagsrast im Haiderhof stärken Sie sich mit einer kräftigen Pilgersuppe. Um 15 Uhr ist schließlich schon die Abschlussandacht in der Pfarrkirche Unken, wo Sie Ihren Pilgersegen erhalten. Heim geht es anschließend mit dem Bus.

pilgern-tvb-tamsweg

Unterwegs in Richtung Besinnung

5.) Der Pinzgauer Marienweg von Weißbach bei Lofer nach Maria Kirchental – 12 Kilometer
Die vorösterliche Variante des Pinzgauer Marienweges führt Sie auf 21 Kilometern durch die Berge hindurch in das wunderschöne Tal, in dem die Wallfahrtkirche Maria Kirchental auf Sie wartet. Von der Pfarrkirche Weißbach bei Lofer, bei der Sie sich mit Ihren Pilgerkollegen um acht Uhr treffen, geht es auf zum Martinerhof, bei dem Sie ausrasten können. Doch keine Müdigkeit vorschützen: Bis um 15 Uhr erreichen Sie gemeinsam Maria Kirchental. Und die besinnliche Pilgermesse.

6.) Die Via Nova von Eugendorf nach Neumarkt am Wallersee – 12 Kilometer
Treffpunkt ist der Gasthof „Drei Eichen“ in Eugendorf. Von dort führt Sie die Kurzversion der Via Nova auf 12 Kilometern zum schönen Neumarkt am Wallersee. Unterwegs kehren Sie bei Bäuerinnen in Henndorf, die Sie mit einem feinen Mittagessen für Ihren Marsch belohnen. Um 15.30 Uhr können Sie bei der Abschlussandacht in der Filialkirche Neumarkt die Erlebnisse des Tages noch einmal Revue passieren lassen. Die Pilgersuppe im Neumarkter Ferienhotel Herzog ist schließlich der krönende Abschluss.

7.) Die Via Nova von Seekirchen nach Neumarkt am Wallersee – 16 Kilometer
Am Bahnhof Seekirchen geht die Reise um 8.45 Uhr los nach Neumarkt. Dabei pilgern Sie entlang des Wallersees vorbei an der schlichten wie schönen Kirche St. Brigida in Henndorf, bis Sie schließlich am Ziel angekommen sind. Selbstverständlich gibt es dazwischen eine gemütliche Einkehr: Bei den Bäuerinnen Henndorf gibt es Köstlichkeiten aus der Region. Um 15.30 Uhr ist schließlich die Abschlussandacht in der Filialkirche in Neufahrn. Auch dieses Mal genießen Sie am Ende der Reise die feine Pilgersuppe im Ferienhotel Herzog in Neumarkt.

Weitere Informationen finden Sie auf Pilgerwege & Spirituelle Wanderungen im SalzburgerLand.

Fotocredits: Salzburger Lungau; TVB Tamsweg

Voriger Beitrag

Gillis Welt der Uhren … »

Nächster Beitrag

Lederhosen-Donnerstag - Salzburg … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen