Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Lifestyle » Salzburger Vater Unser Wochen

Salzburger Vater Unser Wochen

Exakt 280 Stufen liegen zwischen der Stadt Salzburg und dem Kapuzinerkloster. 280 steile Stufen, die normalerweise zwei Welten trennen – möchte man zumindest meinen. Denn zu den ‚Salzburger Vater-unser-Wochen‘ öffnen sich die altehrwürdigen Tore des Franziskanerordens für Menschen, für die ‚Kloster-Erleben‘, ‚Glauben-Auffrischen‘ und ‚Salzburg-Genießen‘ in keinem Widerspruch stehen.

Der Glaube befindet sich für viele von uns im Wandel. Einerseits sehnt sich jeder nach dem unerschüttlichem Halt, der uns auch in schwereren Zeiten durchstehen lässt, andererseits nimmt der Zweifel an der Alltagstauglichkeit der Religionen auch immer weiter zu. Eine turbulente Zeit, der sich natürlich auch die Mönche des Kapuzinerklosters hoch über Salzburg seit vielen Jahren bewusst sind. Um zu zeigen, dass der Glaube und das Leben der Menschen, das spirituelle und das weltliche Erleben, nicht unbedingt getrennt zu betrachten sein müssen, wurden 2015 die ‚Salzburger Vater-Unser-Wochen‘ geschaffen. Diese richten sich an Frauen und Männer, die schon immer einmal hinter die Mauern eines Klosters blicken, das Leben eines Mönches und die Faszination eines solch außergewöhnlichen Lebensweg begreifen und auch die Mozartstadt einmal mit anderen Augen sehen wollten. Wenn Sie zu diesem Schlag Mensch gehören, dann sollten Sie jetzt unbedingt weiterlesen…

In der wunderbaren Natur des Kapuzinerberger kann man herrlich die Seele baumeln lassen und wieder zu sich kommen

In der wunderbaren Natur des Kapuzinerberger kann man herrlich die Seele baumeln lassen und wieder zu sich kommen

Das Vater-Unser als Grundgebet der Christen
Zur ‚Vater-Unser-Woche‘ leben Sie gemeinsam mit maximal neun anderen Teilnehmern das Leben eines Mönches, speisen zusammen, helfen bei den anfallenden Arbeiten in Haus und Garten (der übrigens herrlich ist und einen atemberaubenden Blick über die Salzburger-Altstadt eröffnet) und gliedern sich auch sonst ins klösterliche Gemeinschaftsleben ein. Jeden Tag nach dem Frühstück bekommen Sie einen geistigen Impuls zu einer Bitte aus dem ‚Vater-Unser‘, über den man dann in völliger Stille den Vormittag über sinniert. Das Vater-Unser, als Grundgebet der Christen, kennen viele Menschen seit ihrer Kindheit. Doch was bedeutet es wirklich, worauf spielt es an und welche Rolle kann es in unserem Leben einnehmen, wenn wir beginnen, einmal wirklich darüber nachzudenken? 

Salzburg erleben – einmal anders…
„Am Nachmittag darf man nach Herzenslust Tourist sein und beim Stadtbummel die „frommen“ Gedanken vom Vormittag auf Alltagstauglichkeit prüfen“, so Bruder Karl, der die ‚Salzburger Vater-unser-Wochen‘ 2015 ins Leben rief und sich und sich voller Energie um die Teilnehmer kümmert.  Am Abend trifft man sich wieder im Kapuzinerkloster – zum gemeinsamen Speisen und Gedankenaustausch. Wie haben Sie den Tag erlebt, was ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben und wie hat sich das Sinnieren über geistliche Inhalte auf Ihre weltlichen Erfahrungen niedergeschlagen? 

Falls Sie auf der Suche nach einer völlig neuen Erfahrung sind, Ihren Glauben erneuern und vielleicht auch festigen wollen, oder einfach einmal hinter die Mauern eines Klosters blicken möchten, dann könnten diese ‚Vater-Unser-Wochen‘ genau auf Sie zugeschnitten sein. Was genau Sie erwartet und auch sonstige Informationen finden Sie auf der Website der Kapuziner

Termine 2016:
14. – 19. März
27. Juni – 2. Juli
25. – 30. Juli
8. – 13. August
10. – 15. Oktober
7. – 12. November

Kapuzinerkloster Salzburg
Bruder Karl Löster
Kapuzinerberg 6
5020 Salzburg
salzburg@kapuziner.org

©alle Bilder: Rita Newmann, salzburg@kapuziner.org

Voriger Beitrag

Burg Hohenwerfen: Videospiel-Sta … »

Nächster Beitrag

Ein neues Gwand für's Salzburge … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen