Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Gesundheit » Salzburger Waldsalz aus Unteregg`s Kräutergartl

Salzburger Waldsalz aus Unteregg`s Kräutergartl

Kräuterexpertin Christine Brunnauer arbeitet am liebsten mit Blüten, Blättern und Wurzeln. In ihrem üppig blühenden Garten findet sie alles was ihre Familie braucht, um gesund zu bleiben.

Die bunte Kräuterbutter auf frisch gebackenem Brot schmeckt köstlich. Christine Brunnauer, ihres Zeichens Praktikerin der Traditionell Europäischen Heilkunde (TEH) und Naturapothekenabsolventin hat sie selbst gemacht. Dazu nimmt die Tennengauerin weiche Butter sowie Blütenblätter von der orangen Ringelblume, dem hellblauen Borretsch und der blauen Kornblume. Für diese Butter verwendet die Bäuerin vom Unteregghof nur Kräuter die gerade in ihrem Garten oder auf der Wiese blühen. „Im Sommer kann ich aus dem Vollen schöpfen“, sagt sie strahlend. Im Frühling gibt Brunnauer unter anderen Löwenzahn, Gänseblümchen und Veilchen in die Blütenbutter. „Kinder und Erwachsene lieben diese Butter gleichermaßen“, sagt sie lachend.

Auch die grünen Zutaten für das Salzburger Waldsalz erntet Brunnauer im Frühling. Es vereint den Geschmack von Maiwipfeln (Fichte und Tanne), Engelwurz, Brennnessel und Oswegokraut zu einem harmonisch-würzigen Ganzen. Das Salzburger Waldsalz ist übrigens eine Initiative von Salzburger Land Tourismus, Salinen Austria, Unteregg’s Kräutergartl und TEH Naturwerke. Brunnauer verkauft das Salzburger Waldsalz auf ihrem Biobauernhof, in der Käserei Pötzelsberger in Adnet und im TEH-Geschäft in Unken.

Jeder entscheidet selbst was ihm gut tut
Außer Waldsalz stellt Brunnauer unter anderen Tinkturen, Seifen, Salben, Kräuteressige und Schnäpse her. Bevor ihre Kundinnen und Kunden bei ihr kaufen, berät sie diese über die Wirkung des Produktes. Dabei ist ihr wichtig, dass die Menschen selbst Verantwortung für die eigene Gesundheit übernehmen. „Nicht jedes Kraut passt für jeden. Jeder entscheidet für sich selbst, was gut tut“, betont sie.

Brunnauer ist überzeugt, dass alles, was die Familie braucht, um das Haus wächst. Ihr Kräutergarten ist liebevoll angelegt. Im Sommer blühen Minzearten, Frauenmantel und Eisenkraut. Brunnauer werkt gerne im Garten: „Diese Arbeit entspannt mich. Es macht Freude und Sinn, zu sehen wie alles wächst und ich es zu gesunden Produkten verarbeiten kann.“

Voriger Beitrag

Biokosmetik Manufaktur aus Salzb … »

Nächster Beitrag

Die Vitalwege in Saalfelden und … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen