Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Lifestyle » Sommerfrische: Salzburg Stadt

Sommerfrische: Salzburg Stadt

Reizende enge Gässchen, immer wieder unterbrochen von herrschaftlichen Plätzen. Hinter jeder Ecke gibt es etwas Neues, Spannendes zu entdecken und egal wo man sich befindet, trifft man auf außergewöhnliche Menschen – und alle haben sie etwas zu erzählen! Die Stadt Salzburg hat so viel zu bieten und entdecken und speziell im Sommer liegt über ihr ein Flair, dem sich Gäste selten entziehen können. Dabei verbindet sie wie kaum ein anderer Ort, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Willkommen zur Sommerfrische in der Stadt Salzburg.

Natürlich ist eine Stadt mit über 140.000 Einwohnern nicht die erste Adresse, wenn man an die klassische Sommerfrische denkt. Doch es müssen ja nicht immer die Seen und die Berge sein, in, auf und an denen man die Seele baumeln lässt und zusätzlich Körper und Geiste neu-„erFrischt“. Auch die Stadt hat jede Menge Einzigartigkeiten zu bieten und lädt dazu ein, ein paar Tage hier zu verweilen, in sie einzutauchen und sich verzaubern zu lassen. Sind Sie zum Beispiel schon einmal auf einem Fluss gesurft, wie auf den größten Wellen vor Hawaii? Nein? Oder finden Sie es spannend wie wir, wie junge Designerinnen aus Salzburg die Tracht neu interpretieren und diese es so wieder in den Alltag junger und hipper Menschen schafft? Macht es Sie ebenso neugierig, was denn so besonders widersprüchlich am Top-Restaurant „Brandtners Paradoxon“ ist, dass sich die ganze Stadt dort trifft und jeder darüber spricht? Wenn ja, dann sollten Sie unbedingt weiterlesen. 

Zur „Sommerfrische SalzburgerLand“ haben wir uns vorgenommen, das Land von seinen schönsten Seiten neu zu entdecken: Kulinarik, Handwerk und Design aus der Region – vom Ursprung bis zum Produkt. Dabei geht es darum, uns auch einmal ein bisschen abseits der Touristenpfade zu bewegen, so manchen Stein umzudrehen und zu sehen, was sich denn Besonderes darunter verbirgt. Wir nehmen Sie mit auf ein Wochenend-Abenteuer durch das altehrwürdige Salzburg und zeigen Ihnen, dass diese Stadt auch eine ganze Menge Neues zu bieten hat und voll am Puls der Zeit lebt, um nicht zu sagen, „surft“. In diesem Sinne: Rock me, City of Amadeus…

FREITAG:
Salzburg empfängt uns von seiner schönsten Seite, die Sonne scheint und am Weg zu unserem Hotel zwitschern die Vögel mit dem omnipräsenten Läuten der Glocken um die Wette. Endlich sind wir hier! 

Hotel GoldgasseHotel Goldgasse
Das kleine, kuschelige und doch stylishe Hotel mitten in der Salzurger Altstadt haben wir zu unserer Salzburger Homebase erkoren – ein perfekter Ausgangspunkt für unsere Ausflüge. Schnell einchecken und gleich geht’s weiter – wir haben eine Verabredung im Salzburger Künstlerhaus.
Goldgasse 10, 5020 Salzburg,
Öffnungszeiten: immer

MartinaMartina Mühlfellner
Im Dachgeschoß-Atelier haben wir uns einen Termin mit Martina ausgemacht – sie zeigt uns ihre wunderschönen Schmuckstücke und wir genießen den traumhaften Ausblick über die friedlich dahinfließende Salzach.
Hellbrunnerstr. 3, 5020 Salzburg
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

 

Grüll FischGrüll Fischspezialitäten
Am frühen Abend machen wir uns auf zu Grüll’s Fischspezialitäten ins südlich der Stadt gelegene Grödig. Wir gustieren uns durch Fisch und Kaviar und packen uns etwas für das abendliche Picknick ein.
Neue-Heimat-Straße 13, 5082 Grödig,
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 08.30-18Uhr und Sa. 8.30-12 Uhr, Bistro: Mo.-Fr. 11-15 Uhr

 

SAMSTAG:
Was für ein wundervolles Hotelzimmer. Wir könnten noch ewig liegenbleiben. Doch die Stadt ruft und ein leckeres Frühstück wartet auf uns im 220 Grad. Na gut, dann ab unter die Dusche und rein ins Leben. 

 220 Grad220°
Zum ausgedehnten Frühstück geht es samstagmorgens ins 220 Grad. Das Cafe in der Chiemseegasse bietet natürlich genauso die hausgerösteten Kaffeevarianten wie die Rösterei in Maxglan. Besonders bleibt uns hier der aromatische Duft des frischen Kaffees in Erinnerung
Chiemseegasse 5, 5020 Salzburg,
Öffnungszeiten: CAFÉ: Di.-Fr. 09-19 Uhr, Sa. 09-18 Uhr // RÖSTEREI: DI.-FR. 09, 12+15-18 Uhr

BoardsDelight Alliance
Ein Surfboard-Shaper in der Stadt Salzburg. Yes, den gibt’s! Mit Gerwin treffen wir uns Samstag morgens in seiner kleinen Werkstatt. Er erklärt uns alles über seine Boards, und wir vereinbaren ein Treffen für Sonntag am Almkanal zum Wellenreiten.
Hans-Seebach-Str. 10, 5020 Salzburg,
Öffnungszeiten: jederzeit nach Vereinbarung

 

SporerSporer Likör- und Punschmanufaktur
Zwischenstopp bei Sporer – wir kehren auf ein Achtel in den entzückenden kleinen Shop samt Lokal ein und nehmen natürlich eine Flasche des berühmten Punsches mit.
Getreidegasse 39, 5020 Salzburg,
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09.30-19 Uhr, Sa. 08.30-17 Uhr

 

PloomPloom
Am Ursulinenplatz schauen wir noch bei Ploom vorbei – die farbenfrohen Dirndl im wunderschönen Shop von Tanja Pflaum laden zum Probieren ein. Hier treffen sich Tradition, Jugendlich- und Leichtigkeit, sowie Innovation an einem Platz. Das Resultat: die Tracht des 21. Jahrhunderts, die so wieder ihren Einzug in den Alltag der jungen Menschen Salzburgs gefunden hat. 
Ursulinenplatz 5, 5020 Salzburg,
Öffnungszeiten: Do., Fr. 11-18 Uhr, 
Sa. 11-17 Uhr
 und nach Vereinbarung

FleischereiFeinkost, Fleischerei Auernig
Bevor es zum Abendessen geht, fahren wir noch nach Hallwang zu Auernig’s Metzgerei – für unseren morgigen Ausflug zum Almkanal brauchen wir natürlich ein Jausenpaket und der Metzger ist in Salzburg für seine hervorragende Qualität bekannt. 
Wiener Bundesstraße 16, 5300 Hallwang,
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 07-18 Uhr und Sa.07-12 Uhr

 

BrandtnersBrandtners Paradoxon
Wie sehr freuen wir uns auf ein Abendessen in Stefan Brandtners Paradoxon! Gespannt auf das aktuelle Konzept bummeln wir durchs schöne Nonntal in die Zugallistrasse und genießen ein perfektes Menü in einem Restaurant, das es so noch nicht gegeben hat und wohl auch so schnell nicht mehr gibt. 
Zugallistraße 7, 5020 Salzburg,
Öffnungszeiten: Di.-Sa. 18-00 Uhr

SONNTAG:
Nach einem gemütlichen Frühstück checken wir schweren Herzens in der Goldgasse aus – aber immerhin erwartet uns Gerwin ja bei der Welle am Almkanal. Gut ausgerüstet mit unserem Jausensackerl setzen wir uns in die Wiese und schauen den Surfern auf der Welle erstmal zu. Irgendwann packt uns dann auch der Ehrgeiz und wir stürzen uns mutig in die Welle…

Surfen mitten in der Stadt ©Heiko Mandl

Surfen mitten in der Stadt ©Heiko Mandl

Besonders erlebbar wird das spezielle Lebensgefühl der Regionen, die Kulinarik und die Leichtigkeit der Sommerfrische beim letzten „Sommerfrische SalzburgerLand 2015-Events“ am 02. Juli beim Kirchenwirt in Leogang

Hier haben wir noch einige Impressionen von der Sommerfrische Veranstaltung in der Elektromotorenwerkstatt Matschl, wo Bernadette Wörndl und Martin Kilga vom Brandtners Paradoxon die Gäste mit einem 5-Gang Menü mit Bierbegleitung ausgewählt von der Privatbrauerei Trumer , verzauberten. Der Schwerpunkt des Abends wurde auf regionale Produzenten und deren herausragenden Produkte gelegt. 

Informationen zur Sommerfrische im SalzburgerLand, zu der Seenregion und den Betrieben und den Events finden Sie unter www.sommerfrische-salzburgerland.at

© Sommerfrische // Kathrin Gollackner 

Voriger Beitrag

Sommerfrische: Seenregion … »

Nächster Beitrag

Die schönen Tage … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen