Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Lifestyle » Sommerfrische: Zell am See – Kaprun

Sommerfrische: Zell am See – Kaprun

Was sehen Sie vor sich, wenn Sie die Augen schließen und sich das Paradies hier bei uns in den Bergen vorstellen? Also ich sehe klares Wasser, malerische Orte, saftige Wiesen, sanfte Hügeln und Gipfeln, die an den Himmel zu stoßen scheinen. Das volle Programm also. Die Region Zell am See – Kaprun kommt diesem Bild schon sehr nahe und lädt Sie ein, hier in der herrlichen Natur der Salzburger Alpen ihre Sommerfrische zu verbringen. 

Haben Sie Lust aufs Land, die Seen und die Berge? Ja? Dann sind Sie in guter Gesellschaft, denn bereits im 19. Jahrhundert haben sich die Menschen jeden Sommer aufs Neue aufgemacht, die Städte verlassen, um auf dem Land die heißen Monate zu verbringen. Sommerfrische hat man sie damals genannt, die Zeit, in der man endlich einmal durchatmen, sich der Familie und sich selber widmen und man den Alltag einmal getrost außen vor lassen konnte. Auch wenn der Begriff Sommerfrische in den letzten Jahrzehnten aus unserem Leben verschwand, ist sie heute aktueller denn je und erwacht nun endlich wieder aus ihrem Dornröschenschlaf. Wir leben in einer Zeit, in der man ständig alles von sich und seinem Körper fordert, in der man am besten sieben Tage in der Woche 110% leisten sollte und dadurch auch oft an seine Grenzen stößt. Umso wichtiger ist es, im Urlaub endlich einmal entspannen und „runter kommen“ zu können. Zell am See – Kaprun bietet alles und noch ein bisschen mehr, um die Akkus wieder aufzuladen, Platz für neue Ideen zu schaffen und eine richtig gute Zeit zu haben. 

Dort wo Berg und See sich trifft ist der Mensch glückich.

Wo Berg und See sich trifft, ist der Mensch einfach glücklich

Wo sonst kann man den lieben langen Tag lang von einem Gipfel zum nächsten marschieren, im Schatten imposanter Staumauern über die Ingenieurskunst der Nachkriegsjahre staunen und zum Sonnenuntergang in den gold-leuchtenden Zeller See springen? Herz, was willst du mehr?

Zur “Sommerfrische SalzburgerLand” haben wir uns vorgenommen, das Land von seinen schönsten Seiten neu zu entdecken: Kulinarik, Handwerk und Design aus der Region – vom Ursprung bis zum Produkt. Dabei geht es darum, uns auch einmal ein bisschen abseits der Touristenpfade zu bewegen, so manchen Stein umzudrehen und zu sehen, was sich denn Besonderes darunter verbirgt. Kommen Sie mit uns auf ein spannendes, erfülltes Wochenende in den Pinzgau, entdecken Sie die höchsten Gipfel und die tiefsten Täler und lassen sich dabei auch noch von den besten Köchen der Region nach allen Regeln der Kunst verwöhnen. Denn genau das ist sie für uns – die Sommerfrische!

FREITAG:
Die Arbeit ist getan, zu Hause liegt hinter und das SalzburgerLand vor uns. Die Sonne scheint, die Berge werden immer höher und wir fühlen, wie der Stress der Woche von uns abfällt und wir auf Freizeit-Mode umschalten. Wie sehr haben wir uns auf dieses Wochenende gefreut…

KitzsteinhornGipfelrestaurant Kitzsteinhorn
Wenn wir schon mal in den Bergen sind, dann wollen wir natürlich gleich hoch hinaus – auf den Gipfel des Kitzsteinhorns. Wir nehmen die Gondel, genießen die spektakuläre Aussicht und einen Kaffee im Gipfelrestaurant. Hier kann man übrigens auch wunderbar essen – doch das haben wir heute schon woanders vor. 
Öffnungszeiten: täglich 08.30-16 Uhr

 

SteinerwirtSteinerwirt 1493
Im Steinerwirt verbringen wir während unseres Aufenthalts die Nächte – und heute auch den Abend. Das Hotel ist schlicht und wirkt unglaublich urban, das Restaurant setzt als Gegenpol auf traditionelle Küche und originale Wirtshauseinrichtung. Wir genießen ein wunderbares Abendessen und freuen uns auf morgen.
Dreifaltigkeitsgasse 2, 5700 Zell am See,
Öffnungszeiten: immer

SAMSTAG
Ausgeschlafen und voller Elan machen wir uns nach dem leckeren Frühstück auf in die Stadt Zell am See. So vieles gibt es zu entdecken, so vieles zu erleben. Wir sind bereit und freuen uns auf alles was da kommen mag. Traditionelle Tracht, vollendetes Design und höchster Genuss aus der Region: heute ist wirklich alles dabei…

Leder ZantLeder Zant
Für uns begeistere Lederhosen-Träger ist ein Besuch bei Zant natürlich wahnsinnig interessant. Dass es so viel Spannendes über dieses Handwerk zu erzählen gibt, freut uns. Wir lauschen und staunen.
Auerspergstraße 12a, 5700 Zell am See,
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

 

LumpiLumpi – Feinkost und Appartements 
Wenn man kulinarische Mitbringsel für Daheim sucht, ist Feinkost Lumpi in der Fußgängerzone die richtige Adresse. Hier gibt es allerlei Spezialitäten aus der Region, hausgemachte Knödel und Schweinsbraten und im oberen Stock kann man sogar in winzigen Zimmern mit detailverliebter Einrichtung übernachten.
Sonnbergstrasse 24, 5700 Zell am See,
Öffnungszeiten: Hauptsaison: Mo.-Fr., 08.30-18.30 Uhr, Sa., 08.30–17 Uhr 

PorschePorsche Design Studio
Hier kann man natürlich nicht einfach so reinspazieren – wir haben einen Termin im legendären Designstudio ausgemacht, das auch im Stadtbild von Zell am See und der ganzen Region, etwa durch die Gondeln auf die Schmittenhöhe, seine Spuren hinterlassen hat. Designchef Christian Schwamkrug empfängt uns und gibt Einblicke in die Welt des Industriedesigns. 
Flugplatzstraße 29, 5700 Zell am See,
Öffnungszeiten: auf Anfrage

AugutHofladen Augut
Wir lieben die Gegensätze und so machen wir uns auf zum Augut – am Bauernhof über Zell am See geht es wesentlich uriger zu – und das ist jetzt genau das Richtige. Der Hofladen ist gut bestückt und die Jungbäuerin hat viel Interessantes zu erzählen. Zum Abschied nehmen die hausgemachten Marmeladen mit, für die das Augut berühmt ist.
Sonnbergweg 4, 5700 Zell am See,
Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 08-11.30 Uhr und 13-18 Uhr

SteinerSteiner Genuss Werk
In einer ehemaligen Gerberei liegt Steiners Genusswerk – die Atmosphäre hier ist schön und stylish, man wähnt sich eher in London als im Salzburgerland. Nach dem Abendessen bleiben wir noch für einen Drink an der Bar und lassen den Tag entspannt ausklingen.
Schmittenstrasse 12, 5700 Zell am See,
Öffnungszeiten: Di.-So., 16-22 Uhr

SONNTAG
Ein bisschen sportliche Betätigung darf an diesem Wochenende natürlich auch nicht fehlen und so stehen nach Frühstück und Auschecken noch einmal die Berge auf dem Programm. 

AlmFürthermoar-Alm
Nachdem wir am ersten Tag die Gondel genommen haben, geht es heute zu Fuß zur Fürthermoar-Alm. Die Alm samt Kapelle und Übernachtungsmöglichkeit erreichen wir nach einer 40minütigen Wanderung durch einen Kräuterlehrpfad – perfekt um den Sonntag in der Sonne zu genießen und die Eindrücke unserer Zeit hier in Zell am See – Kaprun noch einmal Revue passieren zu lassen. Hier heroben, in unmittelbarer Nähe zu den großen Staumauern und der Stauseen, vergeht die Zeit leider wie im Flug. Wir kommen garantiert bald wieder. 
Fürthermoar Alm, 5710 Kaprun
Öffnungszeiten: Anfang Juni bis 28.09.2015

Hier haben wir noch einige Impressionen von der Sommerfrische Veranstaltung an den Hochgebirgsstauseen hoch über Zell am See – Kaprun, wo Bernadette Wörndl und Niki Lang vom Seewirt die Gäste mit regionalen Köstlichkeiten verzauberten. Der Schwerpunkt des 5-Gänge-Menüs lag dabei eindeutig auf lokalen Produzenten und deren herausragende Produkte.

Informationen zur Sommerfrische im SalzburgerLand, zu der Seenregion und den Betrieben und den Events finden Sie unter www.sommerfrische-salzburgerland.at

© Sommerfrische // Kathrin Gollackner (alle Bilder dieses Beitrags)

Voriger Beitrag

Die schönen Tage … »

Nächster Beitrag

Sommerfrische: Saalfelden - Leog … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen