Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » s’Platzl – Wald im Pinzgau

s’Platzl – Wald im Pinzgau

Nach der anstrengenden Skitour im Winter oder der gediegenen Wanderung in der warmen Jahreszeit sehnt man sich meist nach etwas Ruhe und einer herzhaften Verköstigung, fernab jeglicher Hektik. So wird man auf der Suche nach einem ruhigeren Plätzchen und Hausmannskost in Wald im Pinzgau, zwischen Tauernradweg und Kristallbad, fündig. Treffender Name für dieses Restaurant ist natürlich „s’Platzl“ (Mundart für „das Plätzchen“).

img_0347s’Platzl schwimmt eindeutig gegen den Strom der Massenabfertigung und dem mittlerweile üblichen Credo: „größer, schneller, mehr“. Neben drei Tischen lockt die Bar sowie eine kleine Terrasse. Mehr benötigt man nicht, um die familiäre Atmosphäre zu erzeugen, die einem recht schnell entgegenkommt, sofern man überhaupt einen der heiß ersehnten „Platzl“ ergattert. Modern, dennoch mit urigem Touch eingerichtet lädt s’Platzl zum nachmittäglichen Kaffee und auch zum gediegenen Abendessen ein.

Kulinarisch gibt es in einem der kleinsten Restaurants Salzburgs natürlich alles, was das Herz begehrt. Bei der Rindssuppe, den Knödeln am Grillteller bis hin zur Süßspeise wird sehr auf regionale Ausgangsprodukte geachtet. Optisch und geschmacklich bodenständig und „pinzgaurisch“ gehalten und mit etwas Glück sogar vom Chefkoch Stefan Bacher serviert, der sich dann aber auch für keinen Schmäh zu schade ist. Aufmerksame Leser haben aber bereits gemerkt, eine telefonische Reservierung im Voraus ist auf jeden Fall nötig, die Tische sind meistens schnell vergriffen.img_0278

Mehlspeisen haben in Salzburg ja eine lange Tradition, ein klarer Fall, dass  im s’Platzl Kaiserschmarrn, Palatschinken und Co. nicht auf der Karte fehlen.Nuss- und Sachertorte gibt es auch zum Mitnehmen.

„Schauts daher!“, lässt sich Stefan augenzwinkernd zitieren.img_0316

Kontakt:

Cafe & Restaurant s’Platzl
Nr. 126
5742 Wald im Pinzgau
0043 664 47 01 878

Voriger Beitrag

Salzburger Kostbarkeiten … »

Nächster Beitrag

Zimtsterne backen im Großarltal … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen