Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Kunst & Kultur » Temperamentvolle Fohlen, sanftmütige Stuten

Temperamentvolle Fohlen, sanftmütige Stuten

Der traditionelle Rösslmarkt in Abtenau ist ein wahrer Publikumsmagnet. Jedes Jahr strömen um die 1000 Besucher zum Versteigerungsgelände bei der Talstation der Abtenauer Bergbahnen. Bewegung, Aussehen und Temperament spielen beim Kauf der Noriker- und Haflingerfohlen eine große Rolle.

Die Nebel lichten sich langsam, erste Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg. Bereits am frühen Morgen kommen die gestriegelten und herausgeputzten Fohlen und Stuten zum Versteigerungsgelände nach Abtenau. Ihre Besitzer haben einen Sack voller Hafer und Heu dabei. Die temperamentvollen Rössl und ihre Mütter knabbern, wiehern und warten mit gespitzten Ohren und neugierigen Blicken auf die Versteigerung. Gegenüber dem Versteigerungsgelände verkaufen Händler Kumet, das traditionelle Geschirr für Pferde, Hüte, Spielzeug und Schaumrollen.

Gleich nach dem Beginn der Versteigerung, um zehn Uhr, traben die ersten Stuten, gefolgt von ihren Fohlen in den Versteigerungsring. Spannung breitet sich aus. Händler halten die Listen der Rössl und eine Tafel zum Winken in den Händen. Der Moderator nennt den Preis. Dann schnellen die Taferl in die Höhe. „2000 zum ersten, zum zweiten …“, sagt der Moderator. „2100. Nein. 2200, 2300, 2400, 2500. 2500 zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten. Das Rössl ist verkauft“, verkündet der Moderator. Der Züchter freut sich über den guten Preis. Er nimmt seinen Hut vom Kopf, verbeugt sich kurz und verlässt mit seinen Pferden den Ring. Die nächsten Pferde und traben durch den Ring. Wenn der gebotene Preis für die Züchter zu niedrig ist, winken sie ab. Sie verkaufen ihre Rössl nicht.

Traditioneller Markt seit gut 100 Jahren
Seit 1890 gibt es den Noriker-und Haflinger-Pferdemarkt in Abtenau nun schon. Der Typ dieser Rösser hat sich in den vergangenen 100 Jahren vom schweren Arbeitspferd zum gutmütigen Freizeitpferd gewandelt. Bewegung, Charakter und Aussehen spielen beim Kauf eine entscheidende Rolle. Die Käufer kommen aus Österreich, Deutschland und Italien.

Nach dem Markt gibt es im Festzelt eine große Tombola. Als Hauptpreis wird ein Norikerzuchtfohlen versteigert. Für die Pferdezüchter und Pferdefreunde ist der Versteigerungstag auch ein „Bauernfeiertag“. Die Krönung ist das traditionelle Bockbratl. Diese Speise wird nur an diesem Tag in verschiedenen Gasthäusern in Abtenau angeboten.

Voriger Beitrag

Leben & Urlaub am 800 Jahre alte … »

Nächster Beitrag

Ich spinne, wann ich Zeit habe … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen