Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Wie der Pinzgauer Bierkäse gemacht wird

Wie der Pinzgauer Bierkäse gemacht wird

Auf dem Schaunberghof in Niedernsill durften wir in aller Herrgottsfrühe (also so richtig früh!!!) zuschauen, wie Pinzgauer Bierkäse hergestellt wird. 

Nach dem Melken wurde die Milch zentrifugiert, um sie in Milch und Sahne zu teilen. Die Milch wurde in einem riesigen Kochtopf auf 36 Grad erwärmt und dann wurde Lab hinzugefügt. Danach muss man eine Stunde warten, bis die Milch stockt.

Schaunberghof Niedernsill Pinzgauer Bier Käse

Wie gut, dass wir an dem Morgen auch Butter in einem rotierenden Holzfass gemacht haben. So konnten wir uns die Zeit gut mit einem kleinen Frühstück mit Brot und frisch gemachter Butter vertreiben. Was für ein Genuss! Das entschädigt fast für das frühe Aufstehen…

Dann ging es wieder zurück in die Milchkammer. Die Milch war inzwischen gestockt und wurde nun in kleine Stücke zerteilt. Anschließend muss man die Bröckchen herausangeln und in die Form geben.

Schaunberghof Niedernsill Pinzgauer Bier Käse

Die Molke wird herausgepresst und die Masse bleibt einen Tag in der Form. Dann kann man den Laib schon in den Käsekeller legen. Die Laibe werden jeden Tag mit Salz eingerieben und sind nach ca. 8 Wochen verzehrbereit.

Schaunberghof Niedernsill Pinzgauer Bier Käse

Natürlich durften wir auch von einem fertigen Laib kosten…

Schaunberghof Niedernsill Pinzgauer Bier Käse

Den Pinzgauer Bierkäse vom Schaunberghof bekommt man auf dem Dorfmarkt in Piesendorf und im Sommer auch auf der Schaunbergalm. 

TIPP: Weitere kulinarische Schmankerl aus der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern gibt es unter www.nationalpark.at zu entdecken.

Das kleine aber feine Restaurant der Speisenmeisterei.

Voriger Beitrag

Die Speisenmeisterei in Zell am … »

Nächster Beitrag

Hausgemachtes im Gasthof Kröll … »

Gasthof Kröll Niedernsill

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen