Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Würstelstandl-Tour durch die Stadt Salzburg

Würstelstandl-Tour durch die Stadt Salzburg

Gebraten oder gekocht, mit Semmel oder Stangerl, mit Senf oder ganz pur: die Vielfalt an Würstel-Variationen ist mittlerweile riesig, die der Anbieter auch. Grund genug für uns, den Würstelstandln in der Salzburger Altstadt einen Besuch abzustatten. 

Unsere Wurst-Tour – und nein, Conchita Wurst kommt darin nicht vor – startet auf der linken Salzachseite. Am Universitätsplatz bietet sich hungrigen Gästen eine wahre Fülle an Würstelständen und -Variationen. Sechs an der Zahl sind es aktuell, die regelmäßig ihr duftendes Angebot vor der
herrlichen Kulisse der Kollegienkirche präsentieren. Das rege Markttreiben des Grünmarkts und auch die Nähe zu den Festspielhäusern garantieren täglich hohe Frequenz. Unser Tipp: am Samstag eine „Frische“ probieren und beim genüsslichen Jausnen das geschäftige Treiben um sich herum beobachten.

Wuerstel_9

Auf der anderen Seite der Salzach punktet der Theaterimbiss mit toller Kulisse und feinem Würstel-Angebot. Direkt vor dem Landestheater werden tagsüber verschiedenste Wurst-Spezialitäten und Bosnas charmant serviert. Und für alle, die es ein bisschen schärfer mögen: Hier gibt es ein hausgemachtes Öl zum Nachschärfen. Vom Chef persönlich kreiert. Unbedingt probieren!

Wuerstel_3

Für Nachtschwärmer: Würstelkönigin, Heiße Kiste & Matt´s Würsteleck
Der kleine Hunger hält sich ja bekanntlich an keine regulären Öffnungszeiten. Wen also zur späteren Nachtstunde noch der Appetit auf heiße Würstel packt, der hat in der Salzburger Innenstadt mehrere Optionen. Direkt am Hanuschplatz links der Salzach regiert beispielsweise die Salzburger Würstelkönigin. Schon seit 1951 versorgt sie hungrige Gäste täglich zwischen 20 Uhr und 4 Uhr früh mit frischen Käsekrainern, Debrezinern, Frankfurtern & Co.
Quer gegenüber, bei der Staatsbrücke direkt am Platzl, öffnet jeden Tag um 18 Uhr der Verkaufsstand der Heißen Kiste. Ob beim schnellen After-Work-Snack oder beim kulinarischen Abschluss einer Kneipen-Tour: den Panorama-Blick auf die Festung gibt´s gratis dazu. 

Wuerstel_7

Der Altehrwürdige: Balkan Grill in der Getreidegasse
Der Balkan Grill ist wohl der berühmteste Würstlstand in der Stadt Salzburg. Schon seit 1950 gibt es die kleine Spezialitätenbude, die sich in einem Durchhaus zwischen Getreidegasse und Pferdeschwemme versteckt. Ein bisschen Zeit sollte man schon haben, wenn man eine echten Balkan-Bosna genießen möchte: die Schlange kann manchmal schon sehr lang sein. Aber, und das sei betont, es lohnt sich allemal.

Sofort heiß auf dem (Papp-)Teller, frisch und richtig gut: Das traditionelle Fastfood made in Austria ist immer wieder eine Sünde wert.

Fotoscredits: © RoCh

Voriger Beitrag

Regionale Köstlichenkeiten auf … »

Nächster Beitrag

Rezepttipp: Kräuter- oder Blüt … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen